Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Kategorienarchiv ‘Recht im Allgemeinen’

Privacy by Design and Privacy by Default

Datensicherheit spielt in der heutigen Gesellschaft eine bedeutende Rolle. Nicht nur im Hinblick auf Cyberkriminalität, sondern auch zum Schutz der Privatsphäre ist Vorsicht bei der Preisgabe von Daten im Internet geboten. Zwei Regelungen dienen speziell dazu die Datensicherheit zu erhöhen: «Privacy by Design» und «Privacy by Default». Der Schutz von Personendaten (Data Security) wird heutzutage […] mehr

Urheberrecht in a nutshell Teil 2 – Welche Rechte hat der Urheber?

Das Urheberrecht dient dazu Urheber und Künstler vor der unrechtmässigen Verwendung ihrer Werke zu schützen und diesen eine angemessene Entlöhnung zuzusichern. Erfahren Sie im Beitrag, welche Rechte ein Urheber nach Schweizer Recht hat. Ab Schaffung eines Werkes bis 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers (bzw. 50 Jahre bei Lichtbildern und Computerprogrammen) sind Werke nach […] mehr

Urheberrecht in a nutshell Teil 1 – Was ist geschützt?

Das Urheberrecht dient dazu Urheber und Künstler vor der unrechtmässigen Verwendung ihrer Werke zu schützen und diesen eine angemessene Entlöhnung zuzusichern. Erfahren Sie im Beitrag, was genau dem Schutz des Schweizer Urheberrecht unterliegt. Grundlage des Schweizer Urheberrechts bildet das Bundesgesetz über das Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz, URG) sowie die dazugehörige Verordnung (URV). Geschützt sind […] mehr

LegalTech Teil 2 – Welche Vorteile bietet LegalTech?

Der Modebegriff LegalTech ist heutzutage in aller Munde. Doch was steckt hinter dem englischen Ausdruck und welche Vorteile bringt LegalTech mit sich? Erfahren Sie es in der Beitragsreihe zum Thema. Noch keine Vorstellung davon, was unter dem Begriff LegalTech zu verstehen ist? Hier geht es zum ersten Teil der Beitragsreihe: LegalTech Teil 1 – Was […] mehr

LegalTech Teil 1 – Was ist LegalTech?

Der Modebegriff LegalTech ist heutzutage in aller Munde. Doch was steckt hinter dem englischen Ausdruck und welche Vorteile bringt LegalTech mit sich? Erfahren Sie es in der Beitragsreihe zum Thema. Der Begriff LegalTech stammt aus dem Englischen und setzt sich aus den beiden Worten «Legal» was so viel wie legal oder gesetzmässig heisst und «technology» […] mehr

Patentrecht in a nutshell – Voraussetzungen für eine Patentierung

Wer ein innovatives Startup gründet, muss unter Umständen ein Patent anmelden, um seine Ideen vor Nachahmern zu schützen. Erfahren Sie im Beitrag, welche Bedingungen für den Erhalt eines Patents erfüllt sein müssen. Das Schweizer Patentrecht ist im Bundesgesetz über die Erfindungspatente (PatG) sowie der zugehörigen Verordnung über die Erfindungspatente (PatV) geregelt. Eine Erfindung kann ein […] mehr

Patentrecht in a nutshell – Was ist ein Patent?

Wer ein innovatives Startup gründet, muss unter Umständen ein Patent anmelden, um seine Ideen vor Nachahmern zu schützen. Erfahren Sie im Beitrag was genau ein Patent ist, wie es funktioniert und was es Ihnen nützt. Das Schweizer Patentrecht ist im Bundesgesetz über die Erfindungspatente (PatG) sowie der zugehörigen Verordnung über die Erfindungspatente (PatV) geregelt. Schutz […] mehr

Revision des Vergaberechts

Am 1. Januar 2021 tritt das revidierte Vergaberecht in Kraft. Im nachfolgenden Artikel wird dem Leser ein Überblick über ausgewählte Bereiche der 2019 beschlossene Revision geboten. Ausgangslage Im Jahre 2012 hat die Schweiz das revidierte WTO-Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen (GPA) ratifiziert. Da die Umsetzung des GPA massgebend durch das BöB, VöB und das IVöB […] mehr

Was ist eine Bürgschaft?

Bei einer Bürgschaft handelt es sich um einen Vertrag, der eine Forderung im Falle der Zahlungsunfähigkeit des Schuldners absichern soll. Es gibt verschiedene Arten von Bürgschaften. Eine Bürgschaft ist ein Vertrag, in dem sich eine Person (Bürge) dazu verpflichtet, die Schuld eines anderen (Schuldner) gegenüber dem Geldgeber (Gläubiger) zu begleichen. Der Vertrag kommt zwischen dem […] mehr

Phantom Stocks – die schnelle und unkomplizierte Mitarbeiterbeteiligungslösung für Startups

Mit einem Phantom Stock Programm schafft das Startup die Möglichkeit, ausgewählte Mitarbeiter virtuell am Aktienkapital zu beteiligen. Diese partizipieren damit an der Entwicklung des Unternehmenswertes. Gegenüber der Mitarbeiterbeteiligung mittels Aktien haben Phantom Stocks aus Sicht des Unternehmens den Vorteil, dass der Mitarbeiter keine Informations- und Mitwirkungsrechte erhält. Er wird lediglich wirtschaftlich am Unternehmenserfolg beteiligt. Zudem […] mehr

Darf ich als Arbeitnehmer nebenbei ein eigenes Unternehmen gründen?

In den meisten Fällen muss aufgrund des abgeschlossenen Arbeitsvertrages die Einwilligung des Arbeitgebers eingeholt werden. Diese wird im Normalfall erteilt, sofern mit der Nebentätigkeit der Arbeitgeber nicht konkurrenziert wird und die eigene Leistungsfähigkeit nicht darunter leidet. Arbeitnehmer müssen Vorgaben des Obligationenrechts einhalten Ohne gegenteilige Regelungen steht es dem Arbeitnehmer grundsätzlich frei, ausserhalb der Arbeitszeit weitere […] mehr

Konkurrenzverbot im Arbeitsvertrag: Was ist zulässig?

Wurde mit der Arbeitgeberin schriftlich eine Konkurrenzklausel vereinbart, so kann dies nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses für beide Seiten zu unangenehmen Überraschungen führen. Wie sieht es rechtlich aus? Beispiel: Herr Meier arbeitete als Personalberater bei der X-AG. Nachdem er gekündigt hat, beginnt er eine neue Anstellung – wiederum in derselben Branche. Daraufhin fordert die X-AG gestützt […] mehr

Wie verrechnet man Spesen an Kunden weiter?

Spesen wie Kosten für Reise, Übernachtung oder Verpflegung können auf unterschiedliche Art und Weise dem Kunden weiterverrechnet werden. Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten Sie dabei haben. mehr

Buchhaltungskosten sparen mit einem Spesenreglement

Das Mittagessen mit Geschäftspartnern, die beruflich nötig gewordene Übernachtung, die Fahrkosten öffentlicher Verkehrsmittel – allen Digitalisierungsbestrebungen zum Trotz begleiten uns Restaurantquittungen, Parktickets, Bahnbillette, Hotelrechnungen und andere Spesenbelege weiterhin in Papierform. Mittlerweile werden Spesen zwar vielerorts elektronisch erfasst, damit ist allerdings nur ein Teil des Problems gelöst. Denn die Originalbelege müssen aufbewahrt werden, so verlangt es […] mehr

Vorsicht vor Registerhaien!

Schreiben oder Rechnungen von Registerhaien, die für einen Eintrag in ein Verzeichnis werben, flattern bei Unternehmen immer wieder ins Haus. Sie wirken offiziell und erwecken so den Eindruck von einer professionellen Behörde wie etwa dem Handelsregisteramt zu stammen. Unterschreibt man, folgt ein paar Tage später eine saftige Rechnung. Wir zeigen Ihnen, was Sie tun können. mehr