Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Überstunden und Überzeit: Was gilt es zu beachten?

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie die Unterschiede zwischen Überstunden und Überzeit und was Sie zu diesen beiden Begriffen wissen müssen.

Überstunden

Überstunden und Überzeit

Als Überstundenarbeit wird jede Arbeit verstanden, welche die vertraglich festgelegte oder die übliche Arbeitszeit übersteigt. Der Begriff der Überstundenarbeit stammt aus dem Obligationenrecht. Art. 321c OR sieht vor, dass Arbeitnehmer zur Leistung von Überstundenarbeit verpflichtet werden können. Diese Pflicht besteht auch bei einer Teilzeitarbeit. Wird mehr gearbeitet als vereinbart oder üblich, so hat der Arbeitnehmer Anspruch auf einen Zuschlag von mindestens 25%. Eine schriftliche Wegbedingung ist aber möglich. Auch ein pauschaler Lohnzuschlag ist möglich. Die Kompensation der Überstunden ist nur mit Einverständnis des Arbeitnehmers möglich, muss dann aber im Verhältnis 1:1 vorgenommen werden.
Überzeitarbeit ist dagegen ein Begriff aus dem Arbeitsgesetz. Überzeitarbeit beginnt da, wo die vom Arbeitsgesetz vorgeschriebene Höchstarbeitszeit überschritten wird. Die Höchstarbeitszeit beträgt in der Industrie, beim Büropersonal, bei technischen an anderen Angestellten sowie beim Verkaufspersonal in Grossbetrieben des Detailhandels 45h bei den übrigen Betrieben 50h. Gemäss Art. 13 Arbeitsgesetz erhält ein Arbeitnehmer einen Zuschlag von 25% für geleistete Überzeit. Die Kompensation ohne Zuschlag ist nur mit dem Einverständnis des Arbeitnehmers möglich, dann aber im Verhältnis 1:1.

Spezialregelungen für leitende Arbeitnehmer

Leitende Arbeitnehmer sind dem Arbeitsgesetz nicht unterstellt. Für sie gilt deshalb die Regelung über die Überzeitarbeit nicht. Leitende Arbeitnehmer haben nur dann einen Anspruch auf Überstundenentschädigung, wenn vertraglich eine feste Arbeitszeit fixiert wurde, wenn zusätzliche Aufgaben übertragen werden, wenn alle Angestellten längere Zeit viele Überstunden leisten oder wenn die Bezahlung der Überstunden vereinbart wurde.

Weitere Informationen zu rechtlichen Fragen

Zusatzdienstleistungen rechnen

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

2 Kommentare zu “Überstunden und Überzeit: Was gilt es zu beachten?

  1. Pingback: STARTUPS.CH – clever gründen Arbeitszeit in der Schweiz – was muss ich als Arbeitgeber beachten?

  2. Pingback: STARTUPS.CH – clever gründen Für wen gilt das Arbeitsgesetz und was wird darin geregelt?

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.