Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Effizienzgewinne für Unternehmen durch digitalen Zahlungsverkehr

Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran. Durch digitale Lösungen können Finanzinstitute wie die Credit Suisse ihren Kunden einfachere und sicherere Zahlungsmodalitäten zu Verfügung stellen. mehr…

Mitarbeiterbeteiligungspläne

Als Mittel zur Motivation von Angestellten gewinnen Mitarbeiterbeteiligungspläne zunehmend an Beliebtheit. Auch für Startups sind Mitarbeiterbeteiligungen interessant, da die Mitarbeiter auf liquiditätsschonende Weise an ein junges Unternehmen gebunden werden können. Mitarbeiterbeteiligungspläne ermöglichen es den Angestellten eines Unternehmens an dessen Erfolg zu partizipieren. Wenn ein Geschäft erfolgreich ist, profitieren auch die Mitarbeiter. Aus diesem Grund haben […] mehr…

Abschaffung der Inhaberaktien – Das müssen Sie jetzt tun

Nach dem Bankgeheimnis fiel im letzten Jahr ein weiteres Schweizer Unikat dem internationalen Druck für mehr Transparenz in Steuerangelegenheiten zum Opfer: die Inhaberaktie. Mit dem kostenlosen SELFCHECK von Domenig & Partner Rechtsanwälte finden Sie rasch für Ihr Unternehmen heraus, ob Handlungsbedarf besteht. Inhaberaktien sind Aktien, bei denen der Inhaber selbst gegenüber der Gesellschaft anonym bleiben kann. Sie […] mehr…

Bitcoin als Zahlungsmittel

Immer mehr Unternehmer akzeptieren Kryptowährungen als Zahlungsmittel. Wir zeigen Dir, ob private Kryptowährungen Zahlungsmittel sind und in welchen Fällen Du damit bezahlen kannst. Im Folgenden wird vor allem auf die Währung «Bitcoin» eingegangen. Bitcoin als Geld im wirtschaftlichen Sinne Geld im wirtschaftlichen Sinne hat eine Tauschmittel-, Wertaufbewahrungs- und Recheneinheitsfunktion. Als Tauschmittel eignen sich Gegenstände, die in kleinere Stücke […] mehr…

Das ABC für Startups

Accelerator, Business Angel und Unicorn – Jungunternehmer sprechen ihre ganz eigene Sprache. Mit dem ABC für Startups können auch Sie in der Gründerszene mitreden. A wie „Accelerator“ Ein „Accelerator“ ist ein Programm für Unternehmensgründer, welches die Entwicklung ihres Startups beflügeln soll. Neben Schulungen und Weiterbildungen finden als Teil des Programms meist auch Kennenlernanlässe statt, bei […] mehr…

Eintreten, arbeiten, vernetzen, kreieren: Credit Suisse Europaallee 26

Entdecken Sie am HB Zürich eine Geschäftsstelle der neusten Generation mit erstklassiger Bankberatung, kostenlosen Coworking-Arbeitsplätzen und spannenden Events. mehr…

Arbeitszeiterfassung

Die Arbeitszeiterfassung ist für Schweizer Unternehmen grundsätzlich obligatorisch. Die gesetzlichen Grundlagen dazu sind komplex und hinterlassen bei den Arbeitgebern oft mehr Unsicherheit als Klarheit. Dieser Blog zeigt auf, wann die Arbeitszeit erfasst werden muss, welche Sanktionen dem Arbeitgeber bei einer mangelhaften oder fehlenden Arbeitszeiterfassung drohen und ob die Mitarbeitenden ein Auskunftsrecht bezüglich der Arbeitszeitunterlagen verfügen. […] mehr…

Sein eigener Chef werden? Warum nicht!

Den Mut fassen und ein Start-up gründen. mehr…

Digitale Werbung bei der SBB: Kick-Start fürs Start-up

Pascal hat eine richtig gute Geschäftsidee. Voller Motivation gründet er ein Start-up und steckt all seine Kräfte ins Projekt. Fehlt eigentlich nur noch eins: Kundschaft. Wie aber kommt er am besten heran, an die «Early Adopters», die seinem jungen Unternehmen den richtigen Schwung geben könnten? mehr…

Gründungsbericht August 2020: Trotz Absturz der Gründungszahlen noch ein Rekord geknackt

Im August 2020 wurden 3327 Firmen gegründet. Trotz einem Rückgang um über tausend Gründungen im Vergleich zum Vormonat ist es dem August 2020 gelungen einen Rekord zu knacken. Erfahren Sie im Beitrag, welcher das ist. Gründungsstärkster August Obwohl die Gründungszahlen im Vergleich zum Juli 2020 einen massiven Rückgang erfahren haben, hat der vergangene Monat dennoch […] mehr…

Patentrecht in a nutshell – Voraussetzungen für eine Patentierung

Wer ein innovatives Startup gründet, muss unter Umständen ein Patent anmelden, um seine Ideen vor Nachahmern zu schützen. Erfahren Sie im Beitrag, welche Bedingungen für den Erhalt eines Patents erfüllt sein müssen. Das Schweizer Patentrecht ist im Bundesgesetz über die Erfindungspatente (PatG) sowie der zugehörigen Verordnung über die Erfindungspatente (PatV) geregelt. Eine Erfindung kann ein […] mehr…

Patentrecht in a nutshell – Was ist ein Patent?

Wer ein innovatives Startup gründet, muss unter Umständen ein Patent anmelden, um seine Ideen vor Nachahmern zu schützen. Erfahren Sie im Beitrag was genau ein Patent ist, wie es funktioniert und was es Ihnen nützt. Das Schweizer Patentrecht ist im Bundesgesetz über die Erfindungspatente (PatG) sowie der zugehörigen Verordnung über die Erfindungspatente (PatV) geregelt. Schutz […] mehr…

Bigler AG Fleischwaren – Erfolgreiche Nachfolgeplanung im Familienunternehmen

Die von Willi Bigler 1946 gegründete Bigler AG Fleischwaren ist heute ein erfolgreiches Unternehmen mit rund 650 Mitarbeitenden und noch immer im Familienbesitz. Trotz unterschiedlicher Interessen der Familienmitglieder konnte die Nachfolgeplanung bei der Bigler AG Fleischwaren dank der Credit Suisse 2015 erfolgreich abgeschlossen werden. mehr…

Die Sinnlichkeit von Druckprodukten: Wie Sie mit Print-Marketing einzigartige Effekte erzielen

Ob Google-Ads, Social Media-Posts oder E-Newsletter: Online-Werbung ist im professionellen Marketing nicht mehr wegzudenken – und doch werden Print-Produkte nie vollständig ersetzbar sein. Denn das menschliche Gehirn liebt sinnliche Erfahrungen wie samtig-softe Haptik, angenehm-raue Strukturen oder Elemente zum Aufklappen und Entdecken.  Erfahren Sie, wie stark der Einfluss der Papier-Oberfläche wirklich ist. mehr…

Revision des Vergaberechts

Am 1. Januar 2021 tritt das revidierte Vergaberecht in Kraft. Im nachfolgenden Artikel wird dem Leser ein Überblick über ausgewählte Bereiche der 2019 beschlossene Revision geboten. Ausgangslage Im Jahre 2012 hat die Schweiz das revidierte WTO-Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen (GPA) ratifiziert. Da die Umsetzung des GPA massgebend durch das BöB, VöB und das IVöB […] mehr…