Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Statuten einer GmbH: Was ist zwingend – was ist bedingt notwendig?

Die Statuten einer GmbH müssen bei der Eintragung in das Handelsregister vorliegen. Was darin enthalten sein muss erfahren Sie in unserem Blogbeitrag.

Statuten einer GmbH

Statuten einer GmbH

Bei der Gründung einer GmbH müssen die Gründer in einer öffentlichen Urkunde erklären, dass sie eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung gründen wollen, sie müssen die Organe bestellen und die Statuten festlegen.
Zwingend notwendig ist dabei der Inhalt gemäss Artikel 776 OR. Dies sind im Wesentlichen vier Elemente: Die Firma und den Sitz der Gesellschaft, den Zweck der Gesellschaft, die Höhe des Stammkapitals, die Anzahl und den Nennwert der Stammanteile sowie die Form der von der Gesellschaft ausgehenden Bekanntmachungen. Detaillierte Ausführungen zu diesen vier zwingenden Bestandteilen erfahren Sie in unserem Blog.

Bedingt notwendiger Statuteninhalt

Der bedingt notwendige Statuteninhalt wird in Artikel 776a OR genannt. Dieser nennt unterschiedlichste Punkte, die zu ihrer Verbindlichkeit der Aufnahme in die Statuten bedürfen. Das heisst, dass derartige Bestimmungen nur zwingend sind, wenn sie explizit in den Statuten genannt werden. Ist dies nicht der Fall, so sind derartige Bestimmungen auch nicht verbindlich.
Zu ihrer Verbindlichkeit bedürfen der Aufnahme in die Statuten Bestimmungen über:

  • Begründung und Ausgestaltung von Nachschusspflichten
  • Vorhand-, Vorkaufs- oder Kaufsrechte der Gesellschafter
  • Konkurrenzverbote
  • Konventionalstrafen
  • Vetorechte von Gesellschaftern
  • etc.

Weitere Bestimmungen die eine Statutenaufnahme als Verbindlichkeitskriterium vorsehen finden Sie in Art. 776a des Obligationenrechts.
Ebenfalls müssen bestimmte von den gesetzlichen Vorschriften abweichende Regelungen in den Statuten festgehalten werden. Dazu gehören zum Beispiel folgende Punkte:

  • Übertagung von Stammanteilen
  • Einberufung der Gesellschafterversammlung
  • Bemessung des Stimmrechts
  • Beschlussfassung der Gesellschafterversammlung und der Geschäftsführer
  • Konkurrenzverbote der Geschäftsführer

Für diese Fragen gibt es zwar eine gesetzliche Grundlage aber wenn eine Abweichung davon erwünscht ist, so muss eine dementsprechende Regelung in den Statuten geschaffen werden.

Weitere Informationen zur GmbH

Offerte rechnen und GmbH online gründen

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Ein Kommentar zu “Statuten einer GmbH: Was ist zwingend – was ist bedingt notwendig?

  1. Pingback: STARTUPS.CH – clever gründen Der Gesellschafterbindungsvertrag

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.