Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Kategorienarchiv ‘Recht & Rechtsformen’

Schutz vor ungerechtfertigter Betreibung wird verstärkt

In der Schweiz kann grundsätzlich jede Person gegen eine andere eine Betreibung einleiten, ohne dass die Rechtmässigkeit der Betreibung überprüft wird. Unabhängig davon, ob eine Betreibung gerechtfertigt war oder nicht, einen Eintrag im Betreibungsregister kann für die betroffene Person Nachteile mit sich bringen. Eine Anpassung des SchKG soll nun einen besseren Schutz vor ungerechtfertigten Betreibungen […] mehr

Firmengründung mit Sachübernahme

Bei einer Firmengründung mit Sachübernahme verpflichtet sich die zu gründende Gesellschaft nach ihrer Eintragung ins Handelsregister Sachwerte von Aktionären/ Gesellschaftern, bzw. einer diesen nahestehenden Person zu übernehmen. Die Abgrenzung zur Bargründung ist oft schwer. Diese Unterscheidung ist aber wichtig, da bei einer Firmengründung mit Sachübernahme besondere Anforderungen an die Gründung gestellt werden. mehr

Firmengründung mit Sacheinlage

Will jemand eine Gesellschaft gründen, muss das Stammkapital nicht zwingend mit Geld einbezahlt werden. Den Gründern steht es offen das Kapital durch das Einbringen von Vermögenswerten zu liberieren. Diesfalls spricht man von einer Sacheinlagegründung. Um die Werthaltigkeit der Vermögenswerte zu garantieren, werden an diese besondere Anforderungen gestellt und sie müssen einer besonderen Prüfung unterzogen werden. mehr

Der Werkvertrag – Teil 2: die Gewährleistungspflichten

Wird ein Vertrag als Werkvertrag eingestuft, hat dies weitreichende Konsequenzen. Dies besonders mit Bezug auf die Gewährleistungspflichten. Bei einem Werkvertrag sind diese nämlich viel weitreichender als bei einem Auftrag. Aber auch dem Besteller werden mehr Pflichten auferlegt. mehr

Der Werkvertrag – Teil 1: was ist er und was kennzeichnet ihn?

Ob es sich um einen Werkvertrag oder um einen Auftrag handelt kann im Einzelnen schwer zu bestimmen sein. Dieser Unterscheidung kommt jedoch erhebliche Bedeutung zu. Erfahren Sie hier, was genau ein Werkvertrag ist und wie er sich bestimmen lässt. mehr

Der Auftrag – Teil II: Die Gewährleistungspflichten

Die Abgrenzung zwischen einem Auftrag und einem Werkvertrag kann sich schwer gestalten. Diese Unterscheidung ist aber von grosser Wichtigkeit. Dies, weil die beiden Verträge über ganz andere Gewährleistungspflichten verfügen. Dieser Beitrag erläutert, welches diese Pflichten beim Auftrag sind. mehr

Der Auftrag – Teil I: Was ist er und was kennzeichnet ihn?

Wird eine Dienstleistung angeboten, kann es sich um einen Auftrag oder einen Werkvertrag handeln. Diese Unterscheidung ist von grosser Bedeutung. Je nach Einteilung kommen andere Rechtsnormen zur Anwendung, beispielsweise in den Kategorien Beendigung, Mängel oder Entschädigung. STARTUPS.CH erklärt deshalb in dieser Beitragsserie den Auftrag. Dieser erste Beitrag zeigt auf, was ein Auftrag ist und dessen […] mehr

Unterschätzen Sie nicht die juristischen Implikationen einer Firmengründung

Während der ganzen Lebenszeit eines erfolgreichen Startups ist es wichtig, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen stimmen. Dazu gehört nicht nur die Wahl der richtigen Rechtsform, vielmehr ist es unerlässlich, dass die Rahmenbedingungen durch Verträge klargestellt und gefestigt werden. mehr

Wetterunabhängiger Fahrspass für Velofahrer dank neverain

Mit dem Velo zur Arbeit zu gehen ist nicht nur umweltfreundlich und gesund, sondern macht auch Spass. Zumindest solange das Wetter mitspielt. Daniel Spalinger von neverain will dies nun ändern. Dank einem multifunktionalem Overall soll das Velofahren künftig wetterunabhängig Freude bereiten. Aktuell läuft eine Crowdfunding Kampagne. mehr

Mietrechtsspezialist Thomas Herren über Stolpersteine beim Mietvertragsabschluss

Dem Mietrecht kommt in unserer Gesellschaft eine hohe Wichtigkeit zu. Gerade wegen diesem Stellenwert ist es wichtig, seine Rechte zu kennen, damit man diese auch effektiv wahrnehmen kann. Um dies sicherzustellen gibt Mietrechtsspezialist Thomas Herren einen Einblick in das Mietrecht und zeigt auf, worauf man achten muss. mehr

Marken und Markenschutz – Teil 3: Markenüberwachung und -erneuerung

Der Marke kommt als Identifikationsmerkmal einer Unternehmung eine sehr grosse Bedeutung zu. Durch und mit der Marke werden beim Kunden Erwartungshaltungen und Assoziationen erzeugt, welche sehr positiv sein können. Deshalb ist es wichtig, dass man seine Marken schützen lässt. Doch mit dem Schutz alleine ist es noch nicht getan. Dieser letzte Beitrag erklärt, warum eine […] mehr

Marken und Markenschutz – Teil 2: wie schützt man eine Marke?

Eine Marke dient einer Unternehmung als Identifikationsmerkmal. So kann sie vereinfacht eine Beziehung zu ihren Kunden aufbauen und sich von der Konkurrenz abgrenzen. Deshalb investieren viele Unternehmungen beachtliche Mengen an Zeit und Energie, um die Bekanntheit und das Image ihrer Marke zu steigern. All dies nützt aber nur etwas, wenn man über eine geschützte Marke […] mehr

Marken und Markenschutz – Teil 1: was ist überhaupt eine Marke?

Oftmals ist eine Marke das erste, was Kunden von einer Unternehmung sehen. Sie führt dazu, dass sich die Kunden an einem erinnern und ermöglicht, dass Assoziationen mit der Unternehmung hergestellt werden. Doch was kann alles eine Marke sein und wieso ist es so wichtig, eine Marke nicht nur zu pflegen, sondern auch rechtlich zu schützen? […] mehr

Die ausserordentliche Kündigung – Teil 2: die formellen Anforderungen und die Folgen einer missbräuchlichen Kündigung?

Damit eine ausserordentliche Kündigung gerechtfertigt und gültig ist, muss sie inhaltliche und formelle Aspekte berücksichtigen. Wird einer dieser beiden Aspekte nicht eingehalten, kann dies weitreichende Konsequenzen für den Kündigenden haben. Damit eine schwere Situation nicht noch zusätzlich komplex wird, erklärt STARTUPS.CH in einer zweiteiligen Beitragsserie, was es alles bei der ausserordentlichen Kündigung zu berücksichtigen gibt. […] mehr

Die ausserordentliche Kündigung – Teil 1: was ist sie?

Aus wichtigen Gründen können Arbeitgeber wie auch Arbeitnehmer jederzeit das Arbeitsverhältnis fristlos auflösen. Man spricht diesfalls auch von einer ausserordentlichen oder fristlosen Kündigung. Was aber genau wichtige Gründe sind, sagt das Gesetz nicht. Wird der Grund als ungenügend eingestuft, handelt es sich um eine fristlose Kündigung ohne wichtigen Grund. Dies kann zu Schadenersatzansprüchen führen. STARTUPS.CH […] mehr