Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Checkliste (Der Businessplan)

In der folgenden Übersicht sehen Sie zusammenfassend, wie der Business-Plan aufgebaut ist und was die einzelnen Punkte beinhalten. mehr

Finanzierung (Der Businessplan)

In diesem Kapitel geben wir Ihnen Ratschläge, worauf Sie bei einem Finanzierungsgesuch zuhanden des künftigen Kapitalgebers achten sollten und wie Sie die finanziellen Belange Ihrer Unternehmung planen und präsentieren können. mehr

Anhang (Der Businessplan)

Der Anhang enthält verschiedenste Informationen, die die Angaben im Businessplan ergänzen. Dadurch kann der Businessplan konkretisiert werden und detailliert aufgezeigt werden, was genau geplant ist. Im Anhang sind alle Informationen enthalten die nicht zur Bilanz gehören. mehr

Liquiditätsplan (Der Businessplan)

Nachdem der langfristige Finanzierungsbedarf aufgezeichnet worden ist, gilt es noch den kurzfristigen Finanzbedarf zu bestimmen. Denn viele Jungunternehmen scheitern nicht am fehlenden Kundenbedürfnis oder an ungenügender Langzeitplanung sondern an einem Liquiditätsengpass. Gute Auftragsbestände bringen Ihnen wenig, wenn Sie die fälligen Rechnungen und Löhne nicht bezahlen können. Deshalb sollte ein Liquiditätsplan erstellt werden. mehr

Plan-Kapitalflussrechnung (Der Businessplan)

Die Plan-Kapitalflussrechnung, auch Mittelflussrechnung genannt, erklärt den Umfang und die Gründe von Mittelzu- und Mittelabflüssen einer Periode. Die Kapitalflussrechnung eignet sich besonders gut für die Darstellung der finanziellen Konsequenzen von geplanten Investitions- und Finanzierungsvorgängen einer Unternehmung. mehr

Plan-Erfolgsrechnung (Der Businessplan)

In der Plan-Erfolgsrechnung werden die zukünftigen Aufwendungen und Erträge einander gegenübergestellt und der erwartete Unternehmungserfolg ermittelt. Aus der Plan-Erfolgsrechnung geht hervor, wie sich die Ertragssituation entwickeln wird. mehr

Plan-Bilanz (Der Businessplan)

Ein bedeutender Bestandteil der langfristigen Finanzplanung ist die Plan-Bilanz. Plan-Bilanzen verhelfen Kapitalgebern zu einem Überblick über die aktuelle und zukünftige Vermögens- und Eigenkapitalsituation der Unternehmung. mehr

Finanzplanung (Der Businessplan)

In diesem Abschnitt geht es hauptsächlich darum, die im Businessplan formulierten Unternehmungsziele und die getroffenen Annahmen (Planvarianten) in Zahlen auszudrücken. Daraus ergibt sich der konkrete Finanzierungsbedarf. Das Hauptziel der Finanzplanung besteht darin, aufzuzeigen, wie sich die finanzielle Situation des Unternehmens entwickelt, wenn alle Ziele planmässig erreicht werden. mehr

Risikoanalyse (Der Businessplan)

Risiken bedrohen latent den Erfolg Ihrer Geschäftsidee. Eine Risikoanalyse ist daher sehr wichtig. Sie analysieren in diesem Kapitel die unternehmensinternen und -externen Risiken und bewerten diese. Dabei weisen Sie auch auf mögliche Handlungsalternativen hin. mehr

Organisation/Management (Der Businessplan)

In diesem Abschnitt beschreiben Sie die künftige Organisation Ihrer Unternehmung und stellen das Managementteam vor. Die zukünftigen Geschäftspartner bzw. Investoren messen der Integrität des Managementteams grosse Bedeutung zu („Don’t bet the horse, bet the jockey.“). mehr

Standort/Herstellung/Administration (Der Businessplan)

Wo und wie wollen Sie Ihre Marktleistungen herstellen? In diesem Kapitel erklären Sie, wie Sie Ihre Produkte vom Stadium des Prototyps zur Serienreife bringen bzw. Ihre Dienstleistungen anbieten wollen. Sie sollten zudem zeigen, wie Ihre Firma im administrativen Bereich organisiert ist. mehr

Marketing/Umsetzung im Markt (Der Businessplan)

Als Resultat aller unternehmerischen Anstrengungen gilt es, Ihre Idee, den Prototyp, die Erfindung, die Technologie oder Dienstleistung in ein Produkt zu verpacken, welches die Kunden kaufen wollen. Es gilt nun die Investoren davon zu überzeugen, dass alle Ihre Unternehmensaktivitäten darauf ausgerichtet sind, kundengerechte Leistungen zu erbringen, und dass Sie die Fähigkeit und Ressourcen haben, Ihre […] mehr

Konkurrenz (Der Businessplan)

Bei der Analyse der Konkurrenz stellen Sie einen Stärken-Schwächen-Vergleich zur härtesten effektiven und potenziellen Konkurrenz an. Der härteste effektive Konkurrent ist jener, der Ihnen am meisten Aufträge oder Kunden wegnehmen könnte. Der härteste potenzielle Wettbewerber ist derjenige, der dies in Zukunft tun könnte. mehr

Märkte (Der Businessplan)

Kein Unternehmer kann ohne genaue Kenntnisse des Märkte ein Start-Up lancieren. In diesem Kapitel erstellen Sie eine Marktübersicht und analysieren Ihre eigene Marktstellung. Zeigen Sie auf, wie Sie auf neue Trends reagieren werden. mehr

Produkte und Dienstleistungen (Der Businessplan)

Erläutern Sie die geplanten Marktleistungen. Was ist speziell und besonders attraktiv an Ihrer Dienstleistung bzw. Ihren Produkten? Was sind die Vor- und Nachteile gegenüber den Konkurrenzprodukten. Streichen Sie alle aus Ihrer Sicht entscheidenden Punkte heraus. mehr