Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

LegalTech Teil 3 – Auswirkungen für die Juristen von Morgen

Der Modebegriff LegalTech ist heutzutage in aller Munde. Doch was steckt hinter dem englischen Ausdruck und was bedeutet der Wandel für die Ausbildung der Juristen? Erfahren Sie es in der Beitragsreihe zum Thema.

Noch keine Vorstellung davon, was unter dem Begriff LegalTech zu verstehen ist? Hier geht es zum ersten Teil der Beitragsreihe: LegalTech Teil 1 – Was ist LegalTech?

LegalTech im Studium

Die zunehmende Bedeutung von LegalTech wird langfristig nicht nur den Anwaltsberuf beeinflussen, sondern auch das rechtswissenschaftliche Studium verändern. Weil die Aufgaben der Juristen wechseln, muss auch zwangsläufig deren Ausbildung entsprechend angepasst werden. Anstatt stundenlang Bücher zu wälzen, werden Jurastudenten den Umgang mit LegalTech-Programmen erlernen müssen. Dazu zählt etwa die Nutzung von Datenbanken (Dokumente suchen etc.) oder Software, welche einfache Rechtsfragen automatisch klärt. Die Juristen von Morgen werden vermehrt für komplexe individuelle Rechtsfragen zuständig sein, wenn standardisierte Fälle zunehmend von Computerprogrammen erledigt werden können. Aus diesem Grund gilt es in der Ausbildung ein stärkeres Gewicht auf die Vermittlung von rechtsmethodischen Fähigkeiten zu legen. Durch die Steigerung der Effizienz sowie Automatisierung erlauben es LegalTech-Anwendungen zudem Kosten zu senken: Wettbewerb und Preisdruck nehmen in der Folge zu. Es ist daher wichtig den Jurastudenten auch das betriebswirtschaftliche Wissen mitzugeben, um mit dieser Veränderung umgehen zu können.

LegalTech an Schweizer Universitäten

Bisher spielt LegalTech an Schweizer Universitäten nur eine untergeordnete Rolle. In das Programm der Pflichtkurse hat LegalTech noch keinen Eingang gefunden, interessierte Studierende können sich allenfalls im Rahmen des Kontextstudiums mit dem Thema beschäftigen. Wem das nicht reicht, dem steht die Möglichkeit offen an Events über LegalTech teilzunehmen (z.B. Student Chapter Zürich oder St. Gallen). Personen, die bereits über ein juristisches Studium verfügen, haben ferner die Möglichkeit eine Zusatzausbildung (Certificate of Advances Studies) mit Fokus auf LegalTech zu absolvieren oder Fachkurse zum Thema zu besuchen (z.B. CAS LegalTech FFHS oder Fachkurse der HSLU).

Haben Sie eine innovative Geschäftsidee, die Sie gerne umsetzen möchten? Die Experten von STARTUPS.CH stehen Ihnen gerne zur Verfügung und begleiten Sie in berufliche Selbständigkeit.

» Blog» Online gründen

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.