160x600_CS_PET_DCM

Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Zweiter Halbjahresbericht 2020

Im zweiten Halbjahr 2020 wurden 24‘875 Firmen gegründet. Obschon der anhaltenden Corona-Massnahmen konnte das Ergebnis der ersten Jahreshälfte um satte 2933 Firmengründungen übertroffen werden. Mit Abstand am gründungsstärksten war der Monat Dezember.

Zwischen dem 1. Juli 2020 und 31. Dezember 2020 wurden in der Schweiz 24‘875 neue Einträge ins Handelsregister verzeichnet. Verglichen mit der ersten Jahreshälfte ist es zu einer Zunahme von satten 2933 Gründungen gekommen. Der gründungsstärkste Monat überhaupt ist der Dezember 2020 mit 5069 neuen Firmen. Es scheint, als ob viele Personen die spezielle Lage im Zusammenhang mit den Corona-Massnahmen genutzt hätten, um sich selbstständig zu machen.

7. Juli 4560
8. August 3327
9. September 3788
10. Oktober 3956
11. November 4175
12. Dezember 5069

Die Verteilung der Gründungszahlen in den Kantonen zeigt kaum Veränderungen gegenüber dem ersten Halbjahr. Den meisten Kantonen ist es gelungen ihre Position zu halten. Allen voran der Kanton Zürich, welcher für 17.79% (4426 Gründungen) der gesamtschweizerischen Gründungen verantwortlich ist. Auf dem zweiten Platz residiert weiterhin der Kanton Waadt mit einem Anteil von 9.38% (2334 Gründungen). Die Kantone Bern und Genf hingegen haben erneut die Plätze getauscht. Mit 8.44% (2100 Gründungen) ist neu der Kanton Genf auf dem dritten Platz, während der Kanton Bern trotz 8.25% (2053 Gründungen) vom Podest gerutscht ist.

Dem Tessin ist es gelungen einige Positionen gut zu machen. Mit einem Anteil von 4.54% (1129 Gründungen) liegt der italienischsprachige Kanton neu auf dem neunten Platz (+1 Platz). Darüber hinaus haben die Firmengründungen in den Kantonen Schwyz (+2 Plätze), Basel-Landschaft (+2 Plätze) sowie Schaffhausen (+2 Plätze) zugenommen. Demgegenüber ist die Zahl neuer Unternehmen in den Kantonen Wallis (-1 Platz), Thurgau (-1 Platz), Basel-Stadt (-1 Platz), Solothurn (-1 Platz) und Jura (-2 Plätze) gesunken. Bei Kanton Basel-Stadt handelt es sich überdies um den einzigen Kanton, der mit einem Rückgang von 27 Gründungen (-4.25%) weniger neue Firmen zu verzeichnen hatte als im ersten Halbjahr.

Die Verteilung der Gründungen auf die Kantone gestaltet sich wie folgt:

1. Zürich 4426 17.79% 14. Basel-Landschaft 665 2.67%
2. Waadt 2334 9.38% 15. Basel-Stadt 608 2.44%
3. Genf 2100 8.44% 16. Solothurn 593 2.38%
4. Bern 2053 8.25% 17. Graubünden 554 2.23%
5. Aargau 1536 6.17% 18. Neuenburg 412 1.66%
6. Zug 1414 5.68% 19. Schaffhausen 185 0.74%
7. St.Gallen 1327 5.33% 20. Appenzell Ausserrhoden 181 0.73%
8. Luzern 1188 4.78% 21. Jura 166 0.67%
9. Tessin 1129 4.54% 22. Nidwalden 148 0.59%
10. Wallis 1124 4.52% 23. Obwalden 127 0.51%
11. Freiburg 872 3.51% 24. Glarus 108 0.43%
12. Schwyz 775 3.12% 25. Appenzell Innerhoden 70 0.28%
13. Thurgau 716 2.88% 26. Uri 64 0.26%

Von den 24‘875 Firmengründungen im zweiten Halbjahr 2020 entfallen 16‘738 Gründungen (67.29%) auf die Deutschschweiz, 7008 Gründungen auf die Romandie (28.17%) und 1129 Gründungen (4.54%) auf das Tessin. Allen drei Sprachregionen ist es gelungen im Vergleich zum ersten Halbjahr noch einmal zuzulegen. Der Anstieg beträgt 1870 Gründungen (+12.58%) in der Deutschschweiz, 881 Gründungen (+14.38%) in der Westschweiz und 182 Gründungen (+19.22%) im Tessin. Ebenfalls übertroffen werden konnten die Resultate des zweiten Halbjahres 2019. Die Zunahme beläuft sich auf 2427 Gründungen (+16.96%) in der Deutschschweiz, 559 Gründungen (+8.67%) in der Romandie sowie 3 Gründungen (+0.27%) im Tessin.

Kaum verändert hat sich die relative Beliebtheit der unterschiedlichen Gesellschaftsformen. Die beliebteste Gesellschaftsform ist und bleibt die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) mit einem Anteil von 39.92% an den schweizweiten Gründungen. Auf dem zweiten Platz rangiert das Einzelunternehmen mit 30.49%, welches allerdings im vergangenen Halbjahr eine Einbusse (-2.66%) zu verzeichnen hatte. Der dritte Platz gehört weiterhin der Aktiengesellschaft AG mit einem Anteil von (20.72%).

Die Verteilung auf die einzelnen Rechtsformen gestaltet sich wie folgt:

1. Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) 39.32 % → (+0.55%)
2. Einzelunternehmen 30.49 % → (-2.66%)
3. Aktiengesellschaft (AG) 20.72 % → (+1.71%)
4. Kollektivgesellschaft 2.91 % → (-0.10%)
5. Schweizerische Zweigniederlassung 2.65 % → (-0.33%)
 6. Stiftung 1.64 % ↗ (+0.61%)
7. Verein 1.30 % ↘ (+0.08%)
8. Ausländische Zweigniederlassung 0.57 % → (+0.03%)
9. Genossenschaft 0.29 % → (+0.06%)
10. Kommanditgesellschaft 0.10% → (+0.04%)
11. Besondere Rechtsformen 0.01% → (+0.01%)

Haben Sie eine innovative Geschäftsidee, die Sie gerne umsetzen möchten? Die Experten von STARTUPS.CH stehen Ihnen gerne zur Verfügung und begleiten Sie in berufliche Selbständigkeit.

Als Mompreneur starten: www.mom-preneur.ch

Als Dadpreneur starten: www.dad-preneur.ch

Als Seniorpreneur starten: www.senior-preneur.ch

Als Youngpreneur starten: www.young-preneur.ch

» Mehr Gründungsberichte» Online gründen

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.