Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Wie verbucht man Sozialversicherungsbeiträge?

aktualisiert am 19. November 2012
 
In der Buchhaltung des Unternehmens muss differenziert werden zwischen den Sozialversicherungsbeiträgen (AHV, IV, EO, BU etc.) der Arbeitnehmer und jenen des Arbeitgebers.
 


 

Arbeitnehmer:

Die Arbeitnehmerbeiträge werden direkt vom Lohn abgezogen, d.h. der Buchungssatz lautet Lohnaufwand/Kreditoren.

Arbeitgeber:

Die Arbeitgeberbeiträge werden über das Aufwandskonto Sozialleistungen verbucht; d.h. der Buchungssatz lautet Sozialleistungen/Kreditoren.

Die Nettolohnauszahlung erfolgt dann über die liquiden Mittel –> Buchung: Lohnaufwand/Liquide Mitte
 

Sage Start: Ideal für den Start

Sage Start ist die ideale Software für den Start. Sie hat einen modularen Aufbau (Finanzbuchhaltung, Fakturierung und Lohnbuchhaltung), eine klare und leicht verständliche Struktur und weist ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Zudem bietet Sage Einführungskurse in das Buchhaltungsprogramm an und hat während den Geschäftszeiten einen telefonischen Support!

Übrigens: Beim Kauf von Sage Start und der Firmengründung über STARTUPS.CH beteiligt sich Sage mit bis zu CHF 600 an Ihren Gründungskosten.
 

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Ein Kommentar zu “Wie verbucht man Sozialversicherungsbeiträge?

  1. Irgendwann stellt sich für jeden Selbständigen und Unternehmer die Frage: Wie organisiere ich die Buchhaltung und Lohnbuchhaltung? Grössere Firmen finden die Antwort meist in einer internen Abteilung. Für kleinere Betriebe und Selbständige bieten externe Dienstleister eine attraktive Möglichkeit. Wer sich selbst mit dem Thema Buchhaltung und Lohnbuchhaltung nicht so gut auskennt, sollte auf jeden Fall Rat beim Profi suchen. Denn Abrechnungen müssen in jedem Fall absolut korrekt und auch pünktlich laufen!

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.