Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Schweizer Startup Librec recycelt Batterien von Elektroautos

Immer mehr Menschen entscheiden sich für den Kauf eines Elektroautos. Doch was passiert eigentlich mit den Akkus, wenn ein Fahrzeug das Ende seiner Lebenstage erreicht hat und verschrottet wird? Das Schweizer Startup Librec hat eine nachhaltige und umweltbewusste Lösung zum Recycling der Batterien von Elektroautos entwickelt.

Elektrische Fahrzeuge liegen zurzeit hoch im Trend. Jedes Jahr kaufen mehr Schweizerinnen und Schweizer ein elektrisches oder Hybrid-Fahrzeug. Im vergangenen Jahr machten bei den Personenwagen Hybridfahrzeuge rund 20% und reine Elektrofahrzeuge rund 8.3% der Neuzulassungen aus. Hybrid- und Elektroautos sind damit gefragter denn je zuvor. Wer sich für ein solches Fahrzeug entscheidet, tut dies meist der Umwelt zuliebe.

Recycling statt Entsorgung

Aber was passiert eigentlich mit den Batterien von Elektroautos, wenn diese schrottreif sind? Bisher werden die Akkus von Elektroautos zur Entsorgung regelmässig ins Ausland exportiert, wo sie eingeschmolzen oder auf Deponien abgeladen werden. Dieses Vorgehen ist nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern verursacht auch beträchtliche Kosten, weil die Batterien zum Transport angemessen gegen Brandgefahr geschützt werden müssen. Das Schweizer Startup Librec hat eine Recycling-Lösung für die Batterien von Elektrofahrzeugen entwickelt, die gegen diese Probleme Abhilfe schafft.

Hohe Erwartungen an Schweizer Startup

Das Schweizer Startup Librec wurde im Februar 2021 gegründet und hat seinen Sitz in Oensingen (SO). Die Erwartungen an das junge Unternehmen sind gross. Nicht nur das Bundesamt für Umwelt (Bafu), sondern auch namhafte Firmen der Schweizer Automobilbranche sowie die Empa, die Stiftung Auto-Recycling Schweiz, Swiss e-Mobility und die Berner Fachhochschule unterstützen das Startup.

Funktionsfähige Recyclinganlage bis 2024

Das junge Unternehmen plant, im nächsten Jahr mit dem Bau einer Entsorgungsanlage im Kanton Solothurn zu beginnen. Bereits ab 2024 sollen in der neuen Recyclinganlage die Batterien von Elektrofahrzeugen verwertet und bis zu 90 Prozent der Rohstoffe zurückgewonnen werden. Im ersten Jahr plant Librec rund 300 Tonnen Akkus aus 1000 Elektroautos zu recyceln. Bis in zehn Jahren hofft das Startup mehr als 3000 Tonnen jährlich verwerten zu können. Auch über einen zweiten Standort hat sich das junge Unternehmen bereits Gedanken gemacht.

Finanzierung durch Restenergie und Rohstoffverkauf

Finanziert werden soll das Unterfangen durch den Verkauf der gewonnenen Rohstoffe sowie einen Beitrag, der beim Kauf eines Elektrofahrzeugs zu bezahlen ist. Ausserdem plant das Startup die zu rezyklierenden Batterien vor der Verwertung zu entladen und die Restenergie zum Betrieb der Entsorgungsanlage zu verwenden. Über ein Viertel des Strombedarfs soll durch die Restenergie gedeckt werden können.

Quelle: Blick Artikel «Schweizer Start-up will Akkus von E-Autos ausschlachten» vom 28. April 2021: <https://www.blick.ch/auto/service/recyclinganlage-in-solothurn-geplant-schweizer-start-up-will-akkus-von-e-autos-ausschlachten-id16488594.html>

Haben Sie eine innovative Geschäftsidee, die Sie gerne umsetzen möchten? Die Experten von STARTUPS.CH stehen Ihnen gerne zur Verfügung und begleiten Sie in berufliche Selbständigkeit.

Als Mompreneur starten: www.mom-preneur.ch

Als Dadpreneur starten: www.dad-preneur.ch

Als Seniorpreneur starten: www.senior-preneur.ch

Als Youngpreneur starten: www.young-preneur.ch

» Blog» Online gründen

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.