160x600_CS_LEO_DCM

Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Planungspannen im Businessplan Nr. 8: Planen ohne Realitätsbezug

Neben der Planerstellung ist die Interaktion mit der realen Welt von noch grösserer Bedeutung. Viele GründerInnen schmieden im stillen Kämmerlein den «perfekten Plan». Sie führen detaillierte Analysen durch und machen sich Gedanken dazu, wie Kunden denn auf das neue Produkt reagieren dürften. Planen ist gut und notwendig, die Realität muss jedoch von Anfang an und nicht erst nach der Planerstellung integriert werden.

realitätsbezug

Wie man den Realitätsbezug nicht verliert

Die Erstellung des Planes und des «Realitätschecks» müssen Hand in Hand gehen. Vor allem bei innovativen Start-Ups müssen die im Businessplan getroffenen Annahmen und Hypothesen so rasch wie möglich überprüft werden.

Ihre Annahme des Vorhandenseins eines Bedürfnisses genügt dabei nicht: Testen Sie Ihre Produktidee direkt an potentiellen Kunden (vgl. Lean Startup). Lassen Sie dabei die gewonnenen Erkenntnisse wiederum in den Plan zurückfliessen.

Wie schneller Sie mit Ihrem Produkt oder Dienstleistung am Markt sind, desto schneller können Sie mit der Verbesserung beginnen. Holen Sie sich dazu auch aktiv Feedbacks von den Kunden ein. Fragen Sie also nach wieso jemand das Produkt nicht kaufen wollte. Achten Sie darauf, dass Sie eine klare und verwertbare Antwort erhalten, die Ihnen auch etwas bringt. Nichts ist schlimmer als „Nein“ ohne Begründung (vgl. auch Lesson Learned von Jungunternehmern).

Unsere Empfehlungen für den Realitätsbezug

  • Planen Sie zu Beginn die wichtigsten Dimensionen und treffen Sie die wichtigsten Annahmen (z.B. Annahme: es besteht eine grosse Nachfrage für gesundes Essen in Form eines Take-Aways).
  • Überprüfen Sie diese Annahmen so rasch wie möglich, indem Sie sich mit Ihrem Produkt oder Dienstleistung dem Markt präsentieren.
  • Verfeinern Sie erst nach erfolgreicher Überprüfung dieser Annahmen Ihren Plan
  • Fahren Sie so Zyklus für Zyklus fort, bis Sie den Markteintritt wagen können

Beachten Sie aber, dass sie durch das Testen am Markt auch die Geschäftsidee präsentieren. Dies ist insbesondere von Bedeutung, wenn Sie eine Erfindung getätigt haben, die Sie noch zum Patent anmelden wollen.

Gerne unterstützen Sie unsere Berater auf dieser schwierigen Gratwanderung zwischen Plan und Realität. Eine erste Planversion erstellen Sie von Vorteil mit unserem Businessplanner.

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.