Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Interview mit Mundart-Rockerin Natacha

Mundart-Rockerin Natacha ist seit über 20 Jahren im Geschäft. In dieser Zeit hat sie bereits zwölf Alben veröffentlicht, dass neuste am 3. März 2017. Im Interview mit STARTUPS.CH erzählt die Sängerin, was Künstler und Unternehmer gemeinsam haben und was es braucht um sich mit einer Idee durchzusetzen.

 

Natacha, was haben Jungunternehmer mit Künstlern gemeinsam?

Was es beide Mal braucht ist eine gute Idee, Durchhaltevermögen und der Glaube an die Sache. Ohne das geht es kaum. Bei vielen die ich sah, bei denen es nicht klappte, fehlte es am Schluss am Durchhaltewille oder sie glaubten nicht 100% an die Sache.

 

Was empfiehlst Du jungen Leuten, die eine Geschäftsidee umsetzen wollen?

Wenn sich jemand entscheidet, eine Unternehmung zu gründen, so ist sicherlich bereits Wille vorhanden. Wichtig ist, dass man sich nicht entmutigen lässt. Zudem darf man sich nie auf seinen Lorbeeren ausruhen. Mit dem Erfolg kommen auch immer neue, teils komplizierte Aufgaben, welche man bewältigen muss. Ganz wichtig ist, dass man neben dem Geschäftsleben noch ein Ausgleich im Privatleben findet, wo man Unterstützung erfährt. Muss man sich zwischen Arbeiten und Privatleben entscheiden, so sollte dies eine bewusste Entscheidung sein.

 

Welche Eigenschaften sind gefragt um ein erfolgreicher Mensch zu sein?

Es braucht eine gewisse Starrköpfigkeit. Damit ist nicht eine verbissene Sturheit gemeint, sondern dass man sich durchsetzen kann und eine Idee so verwirklicht, dass man komplett hinter ihr steht. Natürlich soll man sich Feedback holen – hier hilft einem oft das private Umfeld. Zudem muss man bereit sein, einen riesen Einsatz zu leisten.

 

Wie gehst Du mit Rückschlägen um?

Es ist ganz wichtig, dass man sein privates Umfeld nicht vernachlässigt. Nebst dem Geschäft braucht es Menschen, die für einen da sind, wenn etwas nicht wie gewünscht klappt. Die sind sozusagen wie „Pflästerli“, die man sich bereithalten sollte, wenn man irgendwann mal ein Problem hat und einfach einen Menschen braucht zum Reden – ohne, dass dieser irgendwie geschäftlich Einfluss hat. Bei Rückschlägen kann man dann auf diese Personen zurückgreifen und neue Kraft tanken.

 

Erzähl uns etwas über Deine neue CD

Das neue Album heisst Neuland. Neuland bedeutet irgendwie auch Veränderung und wenn man manchmal einen Berg erklimmt und dann Neuland sieht, kommt eine ganze andere Welt auf Dich zu.

Bei der Aufnahme des neuen Albums haben wir die neusten Technologien verwendet. Es spielen spielten diverse Musiker mit, die sich gar nicht in der Schweiz aufhielten (sondern in London oder sonst irgendwo). Das ging alles digital ohne physische Anwesenheit und oftmals hatten wir die notwendigen Tracks innerhalb von Stunden parat.

Heute ist man als Musiker total frei; man braucht nicht mehr 100 Manager sondern die Musiker sind untereinander vernetzt. Die Musikszene hat sich total verändert und die Musiker mussten sich auch verändern.

 

Vielen Dank Natacha, für dieses interessante Interview.

» Mehr aus der Start-Up Szene» Online Gründen

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.