Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Haftung der Gründer einer GmbH oder AG – Gründungshaftung

Bei der Gründungshaftung nach OR 753  handelt es sich um eine Haftung gegenüber der Gesellschaft, Aktionären und Gesellschaftsgläubigern.

„Gründer, Mitglieder des Verwaltungsrates und alle Personen, die bei der Gründung mitwirken, werden sowohl der Gesellschaft als den einzelnen Aktionären und Gesellschaftsgläubigern für den Schaden verantwortlich, wenn sie

  1. absichtlich oder fahrlässig Sacheinlagen, Sachübernahmen oder die Gewährung besonderer Vorteile zugunsten von Aktionären oder anderen Personen in den Statuten, einem Gründungsbericht oder einem Kapitalerhöhungsbericht unrichtig oder irreführend angeben, verschweigen oder verschleiern, oder bei der Genehmigung einer solchen Massnahme in anderer Weise dem Gesetz zuwiderhandeln;
  2. absichtlich oder fahrlässig die Eintragung der Gesellschaft in das Handelsregister aufgrund einer Bescheinigung oder Urkunde veranlassen, die unrichtige Angaben enthält;
  3. wissentlich dazu beitragen, dass Zeichnungen zahlungsunfähiger Personen angenommen werden“ (OR 753).

Neben diesen Pflichtverletzungen muss ein Schaden vorliegen, der die adäquat kausale Folge des widerrechtlichen Verhaltens darstellt.

Verantwortlich sind alle Personen, die bei der Gründung oder Kapitalerhöhung mitwirken. Die Mitwirkung muss „schöpferisch“ sein. Nicht als schöpferisch gilt die Einschaltung in die technischen oder administrativen Abläufe (vgl. Urteil des Bundesgerichts 4C.347/1992 vom 17.05.1993, Erw. 2a). Zum Kreis der Verantwortlichen können etwa  Berater, Anwälte, Notare und – bei Publikumsgesellschaften – auch Banken gehören. Massgebend ist ihr schuldhafter Beitrag zur Schadensverursachung. Fahrlässiges Handeln genügt.

Zur Klage befugt sind die Gesellschaft selbst, die einzelnen Aktionäre sowie die Gesellschaftsgläubiger. Insbesondere ist eine Klage der indirekt geschädigten Mitgründer gegen einzelne fehlbare Gründer denkbar.

Die Grundidee der Gründungshaftung liegt darin, dass die Informationsempfänger bei richtiger Informationslage anders entschieden hätten und dadurch kein Schaden entstanden wäre. In der Praxis handelt es sich bei den die Haftung auslösenden Gründungsfehler v.a. um die Überbewertung von Sacheinlagen.

Durch die Partnerschaft mit namhaften Grossfirmen wie AXA Winterthur, PostFinance, Swisscom, Sage Schweiz, Creditreform und Aduno ermöglichen wir Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern ihre Firma zu günstigen Preisen – im Idealfall sogar gratis – zu gründen. Wenn Sie sich bei der Gründung für ein Produkt oder eine Dienstleistung eines Partnerunternehmens von STARTUPS.CH entscheiden, übernimmt dieses sogar einen Teil Ihrer Gründungskosten.

Mit STARTUPS.CH können Sie schnell, sicher und online Ihre Firma gründen. Erstellen Sie noch heute eine Online-Offerte oder melden Sie sich bei STARTUPS.CH für ein Beratungsgespräch an!

Weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen

Offerte rechnen und online gründen

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.