Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Google investiert in Start-Up Duolingo

Das Start-Up Duolingo, eine kostenlose App für das Lernen von Sprachen, erhält vier Jahre nach der Gründung eine saftige Finanzspritze aus dem Google Capital Risikofonds.

Luis_Severin_duolingo_startup

Der Suchmaschinen-Riese Google unterstützt das schweizerisch-amerikanische Jungunternehmen mit 45 Millionen Dollar. Zusammen mit den bisherigen Investoren Union Square Ventures, New Enterprise Associates, A-Grade Investments by Ashton Kutcher, Tim Ferriss und Kleiner Perkins Caufield & Byers, hat das Start-Up Unternehmen gemäss Forbes mittlerweile einen Wert von 470 Millionen Dollar.

Das Lernen von Sprachen geht mit Duolingo spielerisch einfach. Nutzer beantworten Fragen im Wettlauf gegen die Zeit und sammeln mit richtigen Antworten Punkte. Der Erfolg wird durch das Erreichen von Levels gemessen. Unabhängige Studien sollen aufzeigen, dass 34 Stunden auf Duolingo einem ganzen Semester eines Hochschulsprachkurses entsprechen. Zu Beginn hatte das Start-Up das Ziel, kostenlose Sprachlektionen der Welt zugänglich zu machen. Mittlerweile liegt der Fokus darauf, die Lernerfahrung so unterhaltend und persönlich wie möglich zu gestalten.

Wie auch Whatsapp und Facebook wirbt Duolingo mit der kostenlosen Nutzung – für immer. Durch die Unterstützung von Google wird sich daran wohl nichts ändern. Die App, die vom Schweizer Severin Hacker zusammen mit Luis von Ahn, Erfinder der Captchas, entwickelt wurde, zählt mittlerweile stolze 15 Millionen Nutzer pro Monat. Hacker betont in einem Interview mit AZ Nordwestschweiz, dass er für sein Start-Up ins Ausland gehen musste, um das nötige Kapital zu beschaffen: „Gute Ideen gibt es auch in der Schweiz. Doch, Leute zu finden, die sie gemeinsam umsetzen, ist schwieriger. Gerade im Informatikbereich nehmen viele ETH-Absolventen lieber eines der zahlreichen Jobangebote von grossen Firmen an. Kapital zu finden, ist erst recht schwierig. Und ohne Geld geht nichts.“

Start-Ups haben jedoch auch in der Schweiz die Möglichkeit, mit einer innovativen Idee an einem der vielen Jungunternehmerpreise auf sich aufmerksam zu machen. Die Gewinner erhalten nicht nur ein gutes Startkapital, sondern auch den nötigen Antrieb ihr Produkt auch über die Grenzen hinaus bekannt zu machen. Eine Übersicht von nationalen und internationalen Jungunternehmerpreise bietet jungunternehmerpreise.ch.

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.