Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Global Entrepreneurship Monitor 2015: Schweiz wenig gründungsfreudig im internationalen Vergleich

Der Global Entrepreneurship Monitor 2015 ist eine internationale Studie zu Gründungsaktivitäten in verschiedenen Volkswirtschaften. Laut dem Bericht geniesst das Unternehmertum weltweit viel Anerkennung. Zwei Drittel aller Erwachsenen auf der Welt sehen in der Unternehmensgründung einen guten Karriereschritt und mehr als die Hälfte fühlt sich ausreichend befähigt, einen eigenes Unternehmen zu starten. Im internationalen Vergleich weist die Schweiz jedoch eine geringe Gründungsaktivität auf.

Global Entrepreneurship Monitor 2015

Unternehmertum geniesst hohe Anerkennung

Die Kernergebnisse des 17. Global Entrepreneurship Monitors zeigen, dass das Unternehmertum weltweit hohe Anerkennung geniesst. Zwei Drittel aller Erwachsenen sehen im Aufbau eines eigenen Unternehmens eine gute Karrieremöglichkeit. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung im berufstätigen Alter denkt, dass sie die notwendigen Fähigkeiten für die Unternehmensgründung besitzt.

Die Mehrheit der Gründer sieht in der Unternehmensgründung eine Gelegenheit (Ausnützen einer Marktlücke) und nicht eine Notwendigkeit (mangels Erwerbsalternativen). In hoch entwickelten (innovationsbasierte) Volkswirtschaften werden 78% aller Unternehmen aus solchen „Opportunities“ heraus gegründet. In weniger entwickelten (faktor- und effizienzbasierte) Volkswirtschaften beträgt dieser Anteil 69%.

Die Hauptautorin Prof. Donna Kelley vom Babson College erklärt dazu: „Es ist eine Fehleinschätzung, dass die meisten Gründer in weniger entwickelten Volkswirtschaften von der Notwendigkeit motiviert sind. In Wirklichkeit existieren überall auf der Welt unterschiedlichste unternehmerische Gelegenheiten. Und auch ehrgeizige Unternehmer mit dem Bestreben, diese zu verfolgen, gibt es überall.“

Mehr als die Hälfte der Gründer in den faktor- und effizienzbasierten Volkswirtschaften sind im Gross- oder Einzelhandel tätig. In den innovationsbasierten Länder sind dagegen fast die Hälfte der Unternehmen in der Informations- und Kommunikationsbranche, im Finanz-, Bildungs- oder Gesundheitssektor oder in einer anderen Dienstleistungsbranche gestartet worden.

Schweiz hat vergleichsweise wenig Gründungsaktivität

In der Schweiz haben nur 7% der Befragten die Motivation ein Unternehmen zu gründen. Im Vergleich dazu haben in Botswana und Senegal über 60% der Befragten eine Gründungsmotivation. Damit steht die Schweiz hinten auf Platz 55 von 60 im Ranking. Die Angst vor dem Scheitern besteht bei 33,8% der Schweizer.

Die geringe Gründungsmotivation könnte darin liegen, dass in der Schweiz viele interessante Stellenangebote verfügbar sind und deshalb wenig Bedürfnis nach einer Unternehmensgründung besteht. Der Frauenanteil bei den Unternehmensgründern liegt in der Schweiz unter dem Durchschnitt: es machen sich nur halb so viele Frauen wie Männer selbständig (Female/Male Ratio: 0,5).

 

Der GEM 2015 wurde gesponsert vom Babson College, der Universidad Del Desarrollo, der University Tun Abdul Razak, dem Tecnológico de Monterrey und der London Business School. Er ist die umfangreichste Sammlung an Informationen über Unternehmertum und Gründungsaktivitäten in der Welt. Der GEM 2015 und ältere Versionen sind auf dieser Webseite verfügbar.

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.