Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

ETH-Wunderkind gründet Startup

Gnanli Landrou wuchs in einem Lehmbau in Togo auf und ist erst mit 16 Jahren zur Schule gegangen. Heute ist er ein Star an der ETH und hat ein Startup für ökologischen Beton gegründet. Lesen Sie hier seine ungewöhnliche Geschichte.

Der 31-jährige ETH-Forscher Gnanli Landrou wuchs im Westafrikanischen Togo auf. Mit 16 Jahren kam er nach Frankreich und drückte dort erstmals die Schulbank. Inzwischen hat er den Sprung in die Schweiz und zum Jungunternehmer geschafft.

Faszinierende Geschichte

Im Volk der Kabiyé im Norden Togos geboren, wuchs Gnanli Landrou in einer Grossfamilie auf. Doch bereits im Kindesalter wurde er zu seinem Onkel geschickt, einem Wanderarbeiter, welcher zusammen mit anderen der ansässigen Bevölkerung seine Dienste anbot. Während die Erwachsenen der Gruppe bei der Saat, Ernte oder dem Bau von Lehmhäusern halfen, brachte Gnanli Landrou den älteren Wasser, Essen oder war damit betraut Backsteine zu schleppen. Schulunterricht, wie wir ihn kennen, gab es nicht: Gnanli Landrou lernte von den Älteren. Seine Erfahrung mit Lehmbauten hilft ihm heute als Jungunternehmer.

Weg in die Schweiz

Im Alter von 16 Jahren ermöglichte seine Familie Gnanli Landrou eine Reise nach Frankreich. Seine Gastfamilie war es, die ihn erstmals zur Schule schickte. In nur zwei Jahren gelang es ihm den Schulstoff für das Baccalauréat, die französische Matura, zu meistern. Nach seinem Studium der Materialwissenschaften in Westfrankreich, kam Gnanli Landrou schliesslich für das Doktorat in die Schweiz. Für seine Dissertation am Lehrstuhl für nachhaltiges Bauen der ETH Zürich unter Doktorvater Guillaume Habert wurde Gnanli Landrou 2018 mit der ETH-Medaille ausgezeichnet.

Oxara – nachhaltiger Beton

Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Thibault Demoulin hat Gnanli Landrou das Startup Oxara gegründet. Das Umweltstartup produziert einen zementfreien Baustoff zum Bau von Häusern, der umweltfreundlicher und günstiger ist als Beton. Herkömmlicher Beton wird aus Zement, welcher energieintensiv in der Herstellung ist, sowie den begrenzten Rohstoffen Kies und Sand hergestellt. Der Erdbeton von Oxara hingegen nutzt Aushubmaterial, welches andernfalls auf der Deponie landen würde. Dieser spezielle Beton härtet innerhalb von 24 bis 48 Stunden und eignet sich für nichttragende Elemente in bis zu dreistöckigen Häusern. Derzeit wird der Erdbeton von Oxara bereits in verschiedenen Pilotprojekten erprobt. Das Verwendungspotenzial ist für den Öko-Beton ist sowohl in den entwickelten wie auch den Entwicklungsländern enorm.

Quelle: NZZ am Sonntag vom 18.07.2020

Haben Sie eine innovative Geschäftsidee, die Sie gerne umsetzen möchten? Die Experten von STARTUPS.CH stehen Ihnen gerne zur Verfügung und begleiten Sie in berufliche Selbständigkeit.

» Blog» Online gründen

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.