Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Credit Suisse stellt neu 200 Millionen Franken an Risikokapital für Schweizer KMU zur Verfügung

Anlässlich des gestern stattfindenden «Tag der Unternehmer» und 200. Geburtstags von Alfred Escher hat die Credit Suisse die Aufstockung ihres Risikokapitalgefässes «Credit Suisse Entrepreneur Capital AG» angekündigt. Mit dem zusätzlichen Kapital will die Bank ihr Engagement für den Schweizer Werkplatz weiter ausbauen und zur nachhaltigen Förderung des Unternehmertums in der Schweiz beitragen.

Als führende Bank für Unternehmer ist es der Credit Suisse ein grosses Anliegen, den Schweizer Wirtschaftsstandort und das Unternehmertum durch vielfältige Massnahmen zu stärken und weiter zu fördern. Die im Jahr 2010 geschaffene «Credit Suisse Entrepreneur Capital AG» (vormals «SVC – AG für KMU Risikokapital») hat bisher Risikokapital von insgesamt 130 Millionen Franken in über 50 KMU in unterschiedlichen Entwicklungsphasen investiert. Die Credit Suisse nimmt den 200. Geburtstag von Alfred Escher zum Anlass, das erfolgreiche Gefäss nun um weitere 70 Millionen auf insgesamt 200 Millionen Franken aufzustocken.  

Didier Denat, Verwaltungsratspräsident der Credit Suisse Entrepreneur Capital AG und Leiter Firmenkunden & Investment Banking der Credit Suisse in der Schweiz, sagt: «Visionen umzusetzen und Fortschritt zu ermöglichen, benötigt Kapital. Das hatte bereits Alfred Escher erkannt und ist noch heute so. Gerade jüngere Unternehmen am Anfang ihres Lebenszyklus benötigen Risikokapital, um ihre Ideen marktfähig zu machen und expandieren zu können. Mit der Credit Suisse Entrepreneur Capital AG investieren wir nicht nur in die Unternehmen selbst, sondern wollen auch dazu beitragen, dass die Schweiz auch in Zukunft ein weltweit führender Innovations- und Wirtschaftsstandort bleibt.»

 

Vielfältige Investitionsbereiche mit klaren Kriterien

Investitionen erfolgen in Schweizer Start-ups und KMU aus allen Branchen. Drei Gruppen stehen dabei im Vordergrund: 

  • Etablierte Unternehmen, die Kapital für Wachstums- oder Erweiterungsinvestitionen benötigen
  • Gewerbebetriebe mit ausgeprägter regionaler Bedeutung, damit ihre lokal verankerten Arbeitsplätze gesichert werden
  • Start-ups im Bereich Robotics & Automation, Medtech und Fintech mit innovativen Ideen, die nach erreichter Marktakzeptanz bei der Umsetzung ihres Businessplans Unterstützung benötigen


Anders als beim kürzlich lancierten Swiss Entrepreneurs Fund, der von der Credit Suisse mit aufgebaut wurde und nun gemeinsam mit UBS vertrieben wird, liegt die Investitionshöhe mit einer Spanne zwischen 250‘000 bis 8 Millionen Franken bei der Mehrheit der Beteiligungen der Credit Suisse Entrepreneur Capital AG deutlich tiefer. 

Erfolgreiche bisherige Tätigkeit

Aufgrund des langjähren Engagements konnte sich die Credit Suisse mit ihrem Investitionsgefäss über die Jahre hinweg einen Namen auf dem Markt für Venture Capital machen: «Pro Woche treffen durchschnittlich 15 Finanzierungsanfragen ein, Tendenz steigend», sagt Elios Elsener, CEO der Credit Suisse Entrepreneur Capital AG. Von den bisher 52 getätigten Investitionen werden derzeit 29 aktiv im Portfolio betreut, was operativ durch die Helvetica Capital AG sichergestellt wird. Diverse Beteiligungen konnten seit 2010 mit Gewinn wieder veräussert werden. «Anders als in den ersten Jahren ist das Gefäss unterdessen profitabel und wirtschaftet selbsttragend», ergänzt Elsener.

 

Jüngstes Investment: Zürcher Start-up «Fotokite»

Das jüngste Investment der Credit Suisse Entrepreneur Capital AG ist das Start-up Fotokite bzw. Perspective Robotics (siehe separate Medienmitteilung). Das Zürcher Entwicklungs- und Produktionsunternehmen stellt kabelgesteuerte Drohnen her, die autonom und zeitlich unlimitiert betrieben werden können. Fotokite widmet sich insbesondere der Verbesserung der Sicherheit und Geschwindigkeit von Einsätzen im Bereich der öffentlichen Sicherheit, wie zum Beispiel der Feuerwehr. Das im Jahr 2014 als Spin-off der ETH Zürich entstandene Unternehmen umfasst ein Team von 25 Personen. Das siebenstellige Investment der Credit Suisse Entrepreneur Capital AG ermöglicht dem Unternehmen, das Wachstum zu beschleunigen und zusätzliche Arbeitsplätze in der Schweiz zu schaffen.

Quelle: Pressemitteilung Credit Suisse, abgerufen am 21.2.2019

» Weitere Informationen» Jetzt online gründen

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.