Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Kategorienarchiv ‘FAQ’

Unklare und ungewöhnliche AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind vorformulierte Vertragsbedingungen, welche im Gegensatz zu normalen Verträgen nicht individuell ausgehandelt, sondern einseitig von einem Vertragspartner gestellt werden.   mehr

Unwirksame AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind vorformulierte Vertragsbedingungen. Zur Wirksamkeit derselben braucht es wie bei allen anderen zweiseitigen Rechtsgeschäften der gegenseitigen, übereinstimmenden Willensäusserung (Art. 1 OR).   mehr

Firmengründung mit Startkapital aus der Pensionskasse – Pensionskassenbezug

Die NZZ widmete im März 2012 dem Thema „Startkapital aus der Pensionskasse“ einen Beitrag. Richtigerweise wurde darauf hingewiesen, dass die Pensionskasse als Startkapital für die eigene Firmengründung bezogen werden kann und wies darauf hin, dass dafür ein seriöses und vollständiges Dossier bei der Sozialversicherungsanstalt einzureichen ist. mehr

Was ist eine doppelte Buchhaltung?

aktualisiert am 13. Dezember 2018 Man spricht von doppelter Buchhaltung, weil in einer Finanzbuchhaltung jeder Geschäftsvorgang zwei Mal erfasst wird. mehr

Kann eine minderjährige Person eine Einzelfirma gründen?

Auf die Frage, ob eine minderjährige Person eine Einzelfirma gründen kann, wird in folgendem Beitrag antwort gegeben.   mehr

Englischer Zusatz „Ltd“ beim Firmennamen

Um eine GmbH oder AG im Handelsregister eintragen zu lassen, muss zwingend ein Zusatz angebracht werden, welcher auf die Rechtsform hindeutet, also z.B. „Immo33 GmbH“ oder „Immo33 AG“. mehr

Muss eine Firma in der Aufbauphase MWST bezahlen? Wird die MWST rückwirkend in Rechnung gestellt?

Unklar ist für viele Jungunternehmer/Innen, ob sie oder ihr Unternehmen bereits in der Aufbauphase mehrwertsteuerpflichtig sind.  Erzielt ein Unternehmen einen jährlichen Umsatz von CHF 100’000 oder mehr, ist die Mehrwertsteuer (MWST) geschuldet. mehr

Gründung einer GmbH/ AG durch eine minderjährige Person

Hat eine minderjährige Person die Möglichkeit eine GmbH resp. AG zu gründen? Der vorliegende Beitrag gibt Antwort. mehr

Was ist ein Konkurs?

Unter Konkurs versteht man generell die Zahlungsunfähigkeit eines Schuldners (Insolvenzfall). Das Konkursverfahren hat zum Zweck, das ganze Vermögen des Schuldners zu liquidieren. Gleichzeitig sollen auch alle Schuldverhältnisse zwischen dem Schuldner und seinen Gläubigern liquidiert werden. Man spricht daher auch von Generalexekution. mehr

Wie formuliert man AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen)?

Jungunternehmer/Innen, welche im Bereich von Massendienstleistungen tätig sind, tun gut daran, den Abschluss von Verträgen mittels so genannter AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) zu rationalisieren. mehr

Was sind AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen)?

Durch AGB werden für eine Vielzahl von Verträgen gewisse Bedingungen, die zwischen den Parteien gelten sollen, vereinbart. Es handelt sich um vorformulierte Bedingungen, weshalb diese im Einzelfall nicht ausgehandelt werden. Die AGB nennt man daher auch vorgedruckte Vertragsbestimmung oder das „Kleingedruckte“. mehr

Politische Bezeichnungen im Firmennamen

Politische Bezeichnungen wie Eidgenossenschaft, Bund, eidgenössisch, Kanton, kantonal, Gemeinde, kommunal oder Ausdrücke, die mit diesen Worten verwechselbar sind, dürfen im Firmennamen weder für sich allein noch in Verbindung mit anderen Begriffen benutzt werden, sofern dadurch der Anschein erweckt wird, der Firma komme eine amtliche Stellung zu (vgl. Art. 6 Wappenschutzgesetz; SR 232.21). mehr

Handeln für die Gesellschaft vor der Gründung

Bevor eine Gesellschaft gegründet ist, können die Gründer grundsätzlich bereits im Namen der Gesellschaft handeln. In der Geschäftskorrespondenz wird dabei häufig neben dem Firmennamen der Zusatz i.G. (=in Gründung) angebracht. mehr

Spezialzeichen im Firmennamen

Die Schreibweise des Firmennamens wurde bereits in einem früheren Blog-Eintrag besprochen. Folgender Beitrag soll nur aufzeigen, wie Spezialzeichen im Firmennamen verwendet werden dürfen. In jedem Fall sind die inhaltlichen Schranken in OR 944 I zu beachten (vgl. Blog-Eintrag). mehr

Unterlassen der Buchführung aus strafrechtlicher Sicht

aktualisiert am 27. November 2012   Jeder, der zur Buchführung verpflichtet ist, hat eine Reihe von Vorschriften zu beachten. Verletzt er diese Pflichten, kann dies strafrechtliche Konsequenzen zur Folge haben.   mehr