Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Besteuerung als Holding in der Schweiz (Holdinggesellschaft/Schweizer Holding)

Die Holding im Sinne des Steuerrechts ist eine Kapitalgesellschaft (AG oder GmbH) oder Genossenschaft, welche hauptsächlich Beteiligungen an anderen Unternehmen hält und selber keine Geschäftstätigkeit ausübt.

Holding

Definition einer Holding

Die Detailregelung ist den Kantonen überlassen, die Bedingungen für eine steuerliche Qualifikation als Holding sind jedoch überall in etwa folgende:

– Die Tätigkeit als Holding (dauerndes Verwalten von Beteiligungen) ist im Zweck der Gesellschaft verankert (Statuten, Handelsregistereintrag).

– Der Holdingzweck wird auch tatsächlich verfolgt, d.h. die Gesellschaft hält wirklich massgebliche Beteiligungen an anderen Kapitalgesellschaften (Aktien oder GmbH-Stammanteile) oder Genossenschaften (Genossenschaftsanteile). Beteiligungen an Personengesellschaften gelten nicht als Beteiligungen in diesem Sinn. Bei Streubesitz (diverse kleine Anteile an verschiedenen Geselschaften) und/oder wenn die Beteiligungen nur kurz gehalten und dann wider verkauft werden sind die Bedingungen ebenfalls nicht erfüllt.

– Langfristig bestehen 2/3 der Aktiven der Bilanz aus Beteiligungen. Alternativ können auch regelmässig 2/3 der Erträge aus den Beteiligungen stammen.

– Es wird keine Geschäftstätigkeit in der Schweiz ausgeübt sondern höchstens Nebentätigkeiten von untergeordneter Bedeutung. Zulässig sind somit u.a. Vermögensverwaltung (z.B. Anlage der flüssigen Mittel), Konzernleitungsfunktionen (z.B. zentrale Rechts- und Steuerabteilung oder Vergabe von Darlehen an Tochtergesellschaften) und Geschäftstätigkeiten im Ausland. Unzulässig sind gewerbliche oder industrielle Tätigkeiten (z.B. Betreiben einer Fabrik).

Geringere Steuerkosten

Eine Holding bezahlt auf kantonaler Ebene keine Gewinnsteuern und reduzierte Kapitalsteuern. Auf Bundesebene ist die Gewinnsteuer normal zu entrichten (8.5%), diese wird jedoch durch den Mechanismus des sogenannten Beteiligungsabzuges reduziert. Faktisch bleiben in einer Holding die Erträge aus Beteiligungen in der Regel steuerfrei. Der Grund dafür liegt darin, dass die Tochtergesellschaften ihren Gewinn ja bereits versteuern. Würden die ausgeschütteten Dividenden in der Holding erneut besteuert, käme es zu einer doppelten Belastung der gleichen Gewinne, was volkswirtschaftlich schlecht ist und darum vermieden werden soll.

Wie bereits erwähnt ist die beschriebene Holding keine Rechtsform sondern ein steuerlicher Status. Der Holdingstatus kann sowohl von Aktiengesellschaften, Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH) als auch Genossenschaften und teilweise sogar von Stiftungen beantragt werden. Der Antrag erfolgt in der Regel auf der jählichen Steuererklärung der Gesellschaft. Zur Absicherung in komplexen Fällen kann von den Steuerbehörden auch eine verbindliche Auskunft eingeholt werden (sogenanntes Ruling).

Klassische Holdingdomizile in der Deutschschweiz sind die Kantone Zug und Schwyz. Eine Holding ist aber grundsätzlich in jedem Kanton möglich.

Ihre Firmengründung oder Umwandlung führen Sie am besten über STARTUPS.CH aus! Bei STARTUPS.CH werden Sie vor und nach Ihrer Firmengründung professionell beraten. Sie können sich hier für ein Beratungsgespräch anmelden oder kostenlos Unterlagen anfordern.

Auf STARTUPS-TV können Sie interessante Filmbeiträge zum Thema „Erfolgreiche Firmengründung“ schauen – mit vielen Informationen, Tipps und Tricks.

Weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen
Offerte rechnen und online gründen

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

13 Kommentare zu “Besteuerung als Holding in der Schweiz (Holdinggesellschaft/Schweizer Holding)

  1. Ich wohne mit Hauptwohnsitz in Luxemburg und beabsichtige, in der Schweiz oder Luxemburg eine Holding zu gründen. Diese Holding wird eine Anleihe in Höhe von 3 Mio. zeichnen und zwar einer Luxemburger ltd. Diese Ltd gehört mir ebenfalls und hält 100 % an einer ltd in UK, die eine Bíogasanlahge baut und den Kredit hierfür von der luxemburg. ltd erhält. Der Gewinn der Biogasanlage bleibt in UK. Zins und Abtrag gehen nach Luxemburg, werden dort direkt in die Holding weitergeleitet. Bei Entnahme aus der Holding würde ich 10% Steuern auf die Zinsen zahlen, solange ich in Luxemburg wohne. Aber ich beabsichtige in 1-2 Jahren nach UK zu ziehen. Dann müßte ich in Luxemburg den vollen Steuersatz auf die Zinsen zahlen. Wäre es da besser, die Holding in der Schweiz zu gründen.?

    • Sehr geehrter Herr Schulz

      Am besten besprechen Sie Ihre Frage direkt mit einem unserer Treuhänder/ Revisoren. Sie erreichen uns unter der Nummer 0041 (0)52 260 30 80.

      Freundliche Grüsse

      Walter Regli

    • Sehr geehrter Herr Moser

      Eine Holding ist ja eine Gesellschaft, welche Beteiligungen von anderen Gesellschaften hält. D.h. die Holding würde von der IBC alle Anteile halten, was m. E. kein Problem darstellt.

      Freundliche Grüsse

      Walter Regli

  2. Guten Tag

    Ich möchte eine Holding gründen. Gibt es hier Vorteile bzw. Nachteile zwischen den beiden Rechtsformen GmbH und AG im Zusammenhang mit einer Holding? Ansonsten kenne ich die Vor- und Nachteile grundsätzlich zwischen GmbH und AG.

    Besten Dank für die Antwort!

  3. Ich bin Minderheitsaktionär (20%) von zwei Firmen und mein Wohnsitz ist in der Schweiz.

    Aus bestimmten strategischen Gründen ist die Gründung einer Holding mit Sitz in Deutschland definitiv geplant, in die insgesamt 100% Aktien der zwei Firmen eingelegt werden sollen (meine 20% + die 80% der beiden anderen Aktionäre). Mittelfristig (5 Jahre) ist angedacht, die Anteile der Firmen in der Holding zu veräussern an einen Investor.

    Meine Frage ist konkret:
    Im Falle eines Exits (Veräusserung der Anteile an den Firmen) – wie sieht es steuerrechtlich für mich aus:
    – Wenn meine Anteile in einer Holding liegen mit Sitz in Deutschland?
    – Wenn ich meine Anteile im Privatbesitz behalte?

    Ergo, macht es steuerrechtlich eher Sinn für mich die Aktien in die Holding in D zu legen oder besser im Privatbesitz zu behalten?
    Des Weiteren wäre zu klären wie sich die Situation verändern würde, für den Fall eines Wohnsitzwechsels, z.B. Wegzug in ein anderes Land. Gibt es in CH eine Wegzugs-Besteuerung?

    • Guten Tag Herr Ernst

      Wenn die Anteile in der Holding gehalten werden, so erzielt die Holding einen Gewinn oder Verlust aus dem Verkauf der Beteiligungsrechte. Da die Holding den Sitz in Deutschland hat, sind die Steuerfolgen mit einem Deutschen Steuerberater abzuklären. Wir beraten ausschliesslich Schweizer Recht.

      Wenn Sie Ihre Anteile im Privatbesitz halten, ist einerseits abzuklären, ob Sie in den vergangenen 5 Jahren einen Betrieb oder Teilbetrieb von einer Personenunternehmung auf eine juristische Person übertragen haben (Sperrfrist ist zu beachten, ansonsten werden die stillen Reserven besteuert). Zusätzlich sind die Sperrfristen gem. Art. 61 DBG zu beachten. Sofern keine Sperrfristen von Art. 19 und Art. 61 DBG betroffen sind, wird ein steuerfreier Kapitalgewinn aus Veräusserung von Privatvermögen realisiert, sofern Sie nicht als gewerbsmässiger Wertschriftenhändler qualifiziert werden. Wenn der Verkauf als gewerbsmässiger Wertschriftenhandel taxiert wird, so stellt der Verkauf kein von der Steuer befreiter Kapitalgewinn aus Veräusserung von Privatvermögen dar, sondern ein Einkommen aus selbständiger Erwerbstätigkeit, welches steuerbar ist und zusätzlich Sozialversicherungen abzurechnen sind.

      Die Frage, ob es mehr Sinn macht die Aktien in die Holding in Deutschland zu legen oder im Privatbesitz zu behalten kann nicht abschliessend beantwortet werden, da zusätzliche Angaben fehlen. Wir können an dieser Stelle an unsere Partnerfirma Findea AG verweisen.

      Mit einem Wegzug aus der Schweiz endet Ihre unbeschränkte Steuerpflicht in der Schweiz. Eine Wegzugsbesteuerung für Vermögenswerte des Privatvermögens existiert nicht. Wenn Sie jedoch als gewerbsmässiger Wertschriftenhändler qualifiziert werden, zählen die Wertschriften nicht zu Ihrem Privatvermögen, sondern zum Geschäftsvermögen. Mit einem Wegzug ins Ausland würden alsdann die stillen Reserven besteuert werden.

      Freundliche Grüsse
      Deborah Rosser

  4. Guten Tag
    Ist die Holding-Besteuerung möglich, wenn langfristig über 50% der Erträge aus Immobilien stammen und weniger als 50% Ertrag aus Beteiligungen?

    Die Immobilienverwaltung wird von einer Tochterfirma gemacht, womit die Holding keine Geschäftstätigkeit ausübt.

    Danke & Gruss
    Pat

    • Guten Tag

      Grundsätzlich darf die Holding keine Geschäfte ausüben, welche nicht dem Holdingzweck dienen. Wir empfehlen Ihnen in diesem Fall ein Steuerruling bei der Steuerbehörde einzuholen oder einen Treuhänder beizuziehen.
      Sofern Sie über keinen Treuhänder verfügen, steht Ihnen unsere Schwestergesellschaft Findea AG unter 052 269 30 85 gerne zur Verfügung.

      Freundliche Grüsse
      Deborah Rosser

  5. Guten Tag
    ich möchte eine Gesellschaft übernehmen und muss mich bei der Bank dafür stark verschulden. Meine Bank empfiehlt mir nun eine Holding zu gründen, um das private Risiko zu senken.
    Ist das so möglich und wenn ja, wie funktioniert das?
    Danke und Gruss
    Sue

    • Guten Tag Sue
      Eine Holding ist in der Regel eine GmbH oder AG, welche aber nicht operativ tätig ist, sondern als Zweck „nur“ das Halten und Verwalten von Beteiligungen hat. Die Holding hat dann verschiedene Tochtergesellschaften. Der grosse Vorteil bei einer Holding ist, dass Sie vom sogenannten Holding-Privileg bezüglich der Steuern profitieren können.
      Gerne sind wir Ihnen bei der Gründung der Holding behilflich. Gerne können Sie die Bestellung direkt über unser Online-Tool erfassen oder an einem unserer Standorte für ein persönliches Beratungsgespräch vorbeikommen.

      Freundliche Grüsse
      Luzia Bachofner

  6. Guten Tag

    Ich plane die GmbH meines Vaters mit Sitz in Deutschland zu übernehmen. Mein aktueller Wohnsitz ist in der Schweiz. Kann ich mittels einer Beteiligung einer schweizer Holding die Gewinne der GmbH in die Schweiz abführen?

    Freundliche Grüsse
    Ferdinand Walter

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.