Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Besonderheiten von stillen Reserven nach Schweizer Recht

Die willkürliche Bewertung von stillen Reserven ist eine Eigenheit in der Schweiz. Mit dem Grundkonzept des true and fair view, welches in Anwendung der internationalen Rechnungslegungstandards wie IFRS oder US GAAP gilt, ist die willkürliche Bewertung von Aktiven und Passiven nicht vereinbar.
 


 

Vorteil dieser schweizerischen Besonderheit ist, dass durch die Bildung von stillen Reserven der externe Gewinnausweis verkleinert wird, sodass den Aktionären weniger Dividende ausgeschüttet wird.  Der zurückbehaltene Gewinn steht dann der Unternehmung zu Finanzierungszwecken zur Verfügung. Handelt es sich um steuerrechtlich anerkannte stille Reserven, führt die Verminderung des Gewinnausweises zudem zu einer geringeren Steuerbelastung.

Stille Reserven stellen verstecktes Eigenkapital dar und sind ein „Fettpolster“ für wirtschaftlich schlechte Zeiten. Durch die Auflösung von stillen Reserven kann das Unternehmen den ausgewiesenen Verlust verkleinern oder sogar beseitigen.  Nach aussen strahlt das Unternehmen dann eine bessere wirtschaftliche Lage aus. In Wahrheit verändern Bildung und Auflösung von stillen Reserven weder Gewinn noch Verlust. Die finanzielle Lage der Gesellschaft bleibt unverändert. Nur die buchhalterische Darstellung ändert sich. Reserven eignen sich ferner auch nicht dazu, ein Unternehmen „in Zeiten schlechten Geschäftsganges“ durchzuhalten, obwohl sich der Gesetzgeber das in OR 671 III so vorstellt. Stille (und auch offene) Reserven sind nur eine rechnerische Grösse und nicht tatsächlich vorhandene Gelder oder Vermögenswerte.

 

Sage Start: Ideal für den Start

Sage Start ist die ideale Software für den Start. Sie hat einen modularen Aufbau (Finanzbuchhaltung, Fakturierung und Lohnbuchhaltung), eine klare und leicht verständliche Struktur und weist ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Zudem bietet Sage Einführungskurse in das Buchhaltungsprogramm an und hat während den Geschäftszeiten einen telefonischen Support!

Übrigens: Beim Kauf von Sage Start und der Firmengründung über STARTUPS.CH beteiligt sich Sage mit bis zu CHF 600 an Ihren Gründungskosten.
 

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.