Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Auflösung und gesetzliche Grundlagen von stillen Reserven

In der externen Erfolgsrechnung werden durch die Auflösung von stillen Reserven der Aufwand zu tief bzw. der Ertrag zu hoch und der Gewinn zu hoch ausgewiesen. Die im frühren Blog-Eintrag aufgeführten Buchungssätze zur Bildung von stillen Reserven müssen dazu umgedreht werden.


 

Der Bestand von stillen Reserven wirkt sich auf die Bilanz aus, während sich ihre Veränderungen (Bildung oder Auflösung) auf die Erfolgsrechnung auswirkt.

Die Bildung von stillen Reserven ist in der Schweiz erlaubt. Gesetzliche Grundlagen sind:

  • OR 669 III: Stille Reserven sind zulässig, soweit die Rücksicht auf das dauernde Gedeihen des Unternehmens oder auf die Ausrichtung einer möglichst gleichmässigen Dividende es unter Berücksichtigung der Interessen der Aktionäre rechtfertigt.
  • Aus OR 663b Ziff. 8 ist ebenfalls ersichtlich, dass die Bildung von stillen Reserven zulässig ist. Danach enthält der Anhang Angaben zu den stillen Reserven.
  • Der Grundsatz der Vorsicht wird ausdrücklich in OR 662a statuiert. Das bedeutet, dass die finanzielle Lage des Unternehmens im Zweifelsfall schlechter ausgewiesen werden muss, als sie tatsächlich ist. Aktiven und Erträge sind daher eher zu tief, Passiven und Aufwände eher zu hoch zu bilanzieren. Ausfluss des Vorsichtsprinzips sind die Höchstbewertungsvorschriften des Obligationenrechts. Tiefere Bewertungen sind handelsrechtlich (aber nicht steuerrechtlich) grundsätzlich stets erlaubt.

 

Sage Start: Ideal für den Start

Sage Start ist die ideale Software für den Start. Sie hat einen modularen Aufbau (Finanzbuchhaltung, Fakturierung und Lohnbuchhaltung), eine klare und leicht verständliche Struktur und weist ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Zudem bietet Sage Einführungskurse in das Buchhaltungsprogramm an und hat während den Geschäftszeiten einen telefonischen Support!

Übrigens: Beim Kauf von Sage Start und der Firmengründung über STARTUPS.CH beteiligt sich Sage mit bis zu CHF 600 an Ihren Gründungskosten.
 

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.