160x600_CS_LEO_DCM

Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Auflösung und Beendigung des Vereins

Es gibt verschiedene Gründe, die zu einer Auflösung und Beendigung des Vereins führen. Am Schluss steht der Verlust der Rechtspersönlichkeit, nachdem das Vereinsvermögen liquidiert wurde.

auflösung und beendigung des vereins

Ein Verein kann nach Schweizer Recht sehr einfach gegründet werden (vgl. Blogbeitrag). Die Auflösung des Vereins ist dagegen etwas schwieriger gestaltet. Es gibt verschiedene Gründe, die zu einer Auflösung und Beendigung des Vereins führen:

  • durch Vereinsbeschluss, der von der Vereinsversammlung gefasst wurde;
  • Eintritt der Zahlungsunfähigkeit;
  • Auflösung wegen fehlender Vorstandsmitglieder;
  • durch richterliches Urteil, wenn der Vereinszweck widerrechtlich oder unsittlich ist.

Die drei zuletzt genannten Gründe sind automatische Auflösungsgründe, die zur Auflösung des Vereins führen, auch wenn die Mitglieder das nicht möchten.

Vereinsbeschluss

Durch einen Vereinsbeschluss kann der Verein jederzeit aufgelöst werden. Zuständig für diesen Beschluss ist einzig die Vereinsversammlung. Der Beschluss muss statuten- und gesetzeskonform sein. Regeln die Statuten die Auflösung nicht, kann der Auflösungsbeschluss von der Mehrheit der Stimmen der anwesenden Mitglieder gefasst werden (Art. 67 Abs. 2 ZGB).

Eintritt Zahlungsunfähigkeit

Die Zahlungsunfähigkeit tritt ein, wenn ein Verein die ausstehenden Forderungen nicht mehr durch Geld aus der Kasse oder dem Bankkonto begleichen kann. Eine blosse Überschuldung führt noch nicht zur Auflösung, da der Verein immer noch zahlungsfähig sein kann (eine Überschuldung liegt vor, wenn die Passiven die Aktiven übersteigen). Vorstandsmitglieder die trotz der Überschuldung noch Verpflichtungen eingehen, haften unter Umständen später persönlich mit ihrem Vermögen. Der Verein ist automatisch aufgelöst sobald über ihn der Konkurs eröffnet wird (vgl. Blogbeitrag).

Auflösung wegen fehlender Vorstandsmitglieder

Die Organisation des Vereins ist in den Statuten festgelegt (vgl. Blogbeitrag). Kann der Vorstand nicht wie in den Statuten vorgesehen besetzt werden, führt dies zwingend zur Auflösung des Vereins. Ist ein Engpass voraussehbar, kann per Vereinsbeschluss auch beschlossen werden, dass es nur noch ein Vorstandsmitglied, nämlich den Präsidenten/-In braucht.

Widerrechtlicher oder unsittlicher Vereinszweck

Verfolgt der Verein schon bei der Gründung einen widerrechtlichen oder unsittlichen Zweck, erhält er von Anfang an nicht die Rechtspersönlichkeit und gilt deshalb auch als nicht gegründet.

Liquidation des Vereins

Wird der Verein aufgelöst, tritt er in die Phase der Liquidation, die sich nach den Vorschriften des Genossenschaftsrechts richtet. Das Vereinsvermögen darf nur an die Vereinsmitglieder verteilt werden, wenn die Statuten eine Verteilung vorsehen und alle Schulden des Vereins getilgt sind.

Nach Abschluss der Liquidation muss der Vorstand die Löschung des Vereins im Handelsregister beantragen, sofern der Verein jemals eingetragen war.

Ihre Vereinsgründung oder Vereinsauflösung führen Sie am besten über STARTUPS.CH aus! Unsere Juristinnen und Juristen stehen Ihnen vor und nach der Gründung zur Verfügung. Sie können sich hier für ein Beratungsgespräch anmelden oder kostenlos Unterlagen anfordern.

Weitere Informationen zum Verein

Offerte rechnen und Verein online gründen

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

8 Kommentare zu “Auflösung und Beendigung des Vereins

  1. Haftet der Vostand nach einer Vereinsauflösung für Verbindlichkeiten, die nach der Auflösung geltend gemacht werden.?

    • Guten Tag

      Der Verein verliert wie die anderen juristischen Personen seine Rechtspersönlichkeit nicht unmittelbar mit dem Eintritt des Auflösungsgrundes wie beispielsweise ein Vereinsbeschluss, sondern erst, wenn keine Aktiven und Verpflichtungen mehr vorhanden sind. Die Auflösung bedeutet deshalb zunächst nur den Beginn des Stadiums, welches zum Erlöschen des Vereins führt, d.h. den Eintritt in die Liquidationsphase.

      In keinem Falle jedoch haftet der Vorstand persönlich für Verbindlichkeiten, welche der Verein eingegangen ist.

      Freundliche Grüsse
      Simon Jakob

  2. Kann das Vereinsvermögen auch direkt an eine Juristische Person (GmbH) verteilt werden, im Falle die Vereinsmitglieder und die Anteilseigentümer dieselben sind? Und welche Steuerfolgen würde dies nach sich ziehen?

    • Guten Tag

      Dies kommt auf die Vereinsstatuten an. Ist in den Statuten geregelt nichts abweichendes geregelt, entscheidet die Generalversammlung über den Liquidationserlös.

      Sind die bezahlten Mitgliederbeiträge als geschäftsmässig begründeter Aufwand verbucht worden, entsprechen diese bei der Rückzahlung einem geschäftsmässig begründeten Ertrag und sind bei der GmbH somit zu versteuern. Ich empfehle Ihnen hierfür jedoch die Kontaktaufnahme mit einem Treuhänder. Dieser kann Ihnen, mit den von Ihnen gelieferten Details, genauere Auskunft geben.

      Freundliche Grüsse
      Nadja Mehmann

  3. Guten Tag

    Wir möchten unseren Verein auflösen, der nicht im HR eingetragen ist.

    Müssen nach der einstimmigen Entscheidung der Mitgliederversammlung noch weitere Schritte vorgenommen werden? Es gibt kein Vereinsvermögen zu verteilen.

    Vielen Dank für Ihr Feedback.

    Katrin Mat

  4. Guten Tag. Wir möchten unseren Verein auflösen. Der liq. Erlös wäre ca. 3‘000 sfr. pro Mitglied. Muss ich bezüglich ahv und steuern etwas beachten? Im HR ist der Verein nicht eingetragen. Besten Dank.

    • Guten Tag

      Diese Frage kann nur beantwortet werden, nachdem Sie Einblick in die Bücher des Vereins gewähren würden. Sie dürfen sich gerne bei unserer Treuhandgesellschaft, der Findea AG melden um die buchhalterischen/steuerlichen Fragen der Vereinsauflösung zu besprechen.

      Freundliche Grüsse
      Mario Koller

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.