160x600_CS_PET_DCM

Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

5 Filme, von denen Unternehmer etwas lernen können

Auch gestresste Unternehmer haben es sich verdient, bei einem gemütlichen Filmabend zu entspannen. Umso besser ist es, wenn der gewählte Film nicht nur leichte Unterhaltung, sondern sogar wertvolle Lektionen fürs Geschäftsleben bietet. Wir stellen Ihnen 5 Filme vor, von denen Unternehmer etwas lernen können.

Überlegen Sie sich heute bei einem gemütlichen Filmabend zu entspannen? Dann schauen Sie doch einen unserer 5 Filme, von denen Unternehmer etwas lernen können.

The Social Network

Das Filmdrama “The Social Network” zeigt die Geschichte von Facebook und dessen Gründer Mark Zuckerberg. Noch während des Studiums hat Mark Zuckerberg, im Film gespielt von Jesse Eisenberg, das soziale Netzwerk Facebook programmiert und ist damit zu einem der bekanntesten Unternehmer weltweit geworden. Er ist der lebende Beweis dafür, dass es sich für innovative Köpfe wahrhaftig lohnen kann, bereits in jungen Jahren ein Startup zu gründen. Wer nun aber denkt, dass man im Film nur von Marks Zuckerbergs Erfolgsgeschichte lernen kann, irrt gewaltig. Die wichtigste Lektion lehren einen die Gebrüder Winklevoss, welche Zuckerberg die ursprüngliche Idee für ein soziales Netzwerk geliefert haben: im Geschäftsleben ist Vorsicht geboten! Aufgrund der Digitalisierung und des Kryptobooms planen immer mehr Menschen, ein eigenes Technologie-Startup zu gründen. Oftmals fehlt es aber an den notwendigen Programmierkenntnissen, um die Idee in die Tat umzusetzen. Angehende Gründer sollten bei der Wahl ihrer Partner besondere Vorsicht walten lassen. Andernfalls droht die Gefahr, dass Ihnen ein gewitzter Programmierer die Geschäftsidee wegschnappt.

Forrest Gump

Forrest Gump, die Hauptfigur des gleichnamigen Films, hat einen Intelligenzquotienten von nur 75 und muss wegen eines Wirbelsäulenleidens Beinschienen tragen. Nichtsdestotrotz gelingt es ihm, ein erfolgreicher Footballspieler, Tennisstar und Unternehmer zu werden. Von Forrest Gump können Firmengründer lernen, an sich selbst zu glauben und nicht zu schnell aufzugeben. Nicht jeder findet auf Anhieb die perfekte Businessidee, angehende Unternehmer sollten sich deshalb aber nicht davor scheuen, ins Geschäftsleben einzusteigen. Die zweite Lehre des Filmes ist, dass manchmal auch eine Prise Glück zum Erfolg gehört. Schliesslich hätte Forrest nie ein Shrimp-Imperium aufbauen können, hätte nicht ein Sturm die konkurrenzierenden Fischerboote zerstört.

Der Fall Erb

Nach dem Swiss Air Grounding ist der Konkurs der Erbgruppe die zweitgrösste Firmenpleite der Schweiz. Die Geschichte der Familie Erb beginnt mit einer kleinen Autogarage in Winterthur-Töss. Trotz den bescheidenen Anfängen gelang es dem Unternehmer Hugo Erb und später dessen Sohn Rolf Erb durch den Kauf verschiedenster Industriebetriebe und Transaktionen in der Immobilien- und Finanzindustrie ein Firmenkonglomerat mit einem Milliardenumsatz aufzubauen. Wegen schlechter Geschäftsentscheidungen geriet die Erb-Gruppe aber bald schon in Verruf und musste schliesslich Konkurs anmelden. Schweizer Unternehmer und KMU-Betreiber können vom Aufstieg und Fall der Familie Erb lernen, wie trotz bescheidenen Verhältnissen mit Tüchtigkeit und Unternehmergeist ein Imperium aufgebaut werden kann, aber auch, wie schnell dieses Imperium durch Missmanagement zerstört werden kann. In der SRF Dokumentation «Der Fall Erb» wird die Geschichte des Familienunternehmens im Detail geschildert.

Oceans Eleven

Im Spielfilm Oceans Eleven planen die Ganoven Danny Ocean, Linus Caldwell und Co. das Casinohotel Bellagio auszurauben. Dank minutiöser Planung gelingt dem eingespielten Team schlussendlich der grosse Coup. Die Lektion, die Unternehmer aus dem Film ziehen können, lautet aber nicht etwa, dass sie einen kriminellen Karriereweg einschlagen sollen, sondern dass sich mit einer präzisen Planung und einem guten Team fast alles schaffen lässt. Angehende Firmengründer sind gut damit beraten, ihre Geschäftspartner mit Bedacht zu wählen und Personen mit nützlichen Fähigkeiten ins Team zu holen. Ausserdem ist es gerade in der Gründungsphase, wenn die Mittel knapp sind, wichtig einen konkreten Businessplan auszuarbeiten.

Man lernt nie aus

In «Man lernt nie aus» tritt der 70-jährige Ben Whittaker, gespielt von Robert De Niro, eine Stelle als Senior Praktikant bei einem E-Commerce-Modeunternehmen in New York an und muss lernen, mit der modernen Arbeitswelt und der jungen Chefin Jules Ostin umzugehen. Im Film beweist Ben Whittaker auf eindrückliche Weise, dass es nie zu spät ist, eine neue Herausforderung anzugehen und ins Geschäftsleben einzusteigen. Das Gegenteil ist der Fall, denn ältere Gründer können auf vielfältige Erfahrungen und ein breites Netzwerk zurückgreifen. Gerade deswegen tun auch junge Firmengründer oftmals gut daran, sich die Unterstützung erfahrener Unternehmer zu holen. So wie Jules von Bens Wissensschatz profitiert, können auch junge Entrepreneure viel von erfahrenen Mentoren lernen.

Haben Sie eine innovative Geschäftsidee, die Sie gerne umsetzen möchten? Die Experten von STARTUPS.CH stehen Ihnen gerne zur Verfügung und begleiten Sie in berufliche Selbständigkeit.

Als Mompreneur starten: www.mom-preneur.ch

Als Dadpreneur starten: www.dad-preneur.ch

Als Seniorpreneur starten: www.senior-preneur.ch

Als Youngpreneur starten: www.young-preneur.ch

» Blog» Online gründen

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.