Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

4 Erfolgsfaktoren für Ihr Startup

Die Geschäftsidee steht am Anfang eines Startups. Die Umsetzung der Idee regelt der Businessplan. Damit ist aber der Erfolg noch nicht garantiert. Erfahren Sie in diesem Beitrag, welche 4 Erfolgsfaktoren für Ihr Startup notwendig sind.

4 erfolgsfaktoren für ihr startup

  1. Bauen Sie ein starkes Fundament für Ihr Unternehmen

Ein solides Fundament mit einem einheitlichen Grundgedanken an dem sich alle Mitarbeiter orientieren, ist von grosser Wichtigkeit. Eine einheitliche Vision und klarer Leitgedanke haben einen grossen Einfluss auf die Motivation und den Leistungswillen der Teammitglieder und damit auch auf die Erfolgswahrscheinlichkeit.

  1. Ziele setzen

Für den eigenen Erfolg ist es zudem wichtig, sich Ziele zu setzen und sich an diesen zu orientieren. Dardurch kann man die eigene Performance immer mit den vorgegebenen Zielen vergleichen. Es ist auch ein wichtiges Intrument, um die eigene Leistung zu evaluieren. Des Weiteren tragen klar abgesteckte Ziele zu der Motivation und dem Einsatz der Teammitglieder bei.

  1. Behalten Sie eine gewisse Flexibilität in der Strategieumsetzung

Um den grösstmöglichen Erfolg des Unternehmens zu gewährleisten, ist es wichtig auch flexibel in der Strategieanpassung zu sein. Insbesondere in Startups treten unvorhergesehene Situationen auf, auf welche reagiert werden muss. Um den langfristigen Unternehmenserfolg in den Vordergrund zu stellen, ist es wichtig die Strategie flexibel anzupassen.

  1. Outsourcing gewisser Dienstleistungen

Bei Startups ist das Kapital normalerweise stark begrenzt, was den Gründer dazu veranlasst, mit beschränkten Ressourcen das Optimum herauszuholen. Deshalb bietet es sich an, gewisse Tätigkeiten, die nicht zum Kerngeschäft gehören, outzusourcen.

Weshalb?

Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen können gewisse Administrationsarbeiten, wie bspw. Lohnbuchhaltung, Steuerabrechnungen oder Pflege der Kundenkartei, die keine Einnahmen generieren, ausgelagert werden. Dies ermöglicht die Konzentration auf das Wesentliche: das operative Business. Andererseits kann das Outsourcing an Spezialisten auch effizienter und kostengünstiger sein. Einen eigenen Buchhalter anzustellen, ist bei Startups mit Sicherheit zu teuer und gäbe auch nicht genügend Arbeit.

Durch kluges Outsourcing hält man das eigene Unternehmen schlank und kann, falls benötigt, gewisse Dienstleistungen von Spezialisten einkaufen.

» Businessplanner.ch» Beratung Businessplan

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.