Clever eine Firma gründen

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Finanzierung von Start-Ups: Business Angel

Die Frage nach der Kapitalbeschaffung beschäftigt Start-Ups sowohl vor der Gründung wie auch noch danach. Business Angel sind Privatpersonen, die in frühen Phasen ihr eigenes Geld in Star-Ups investieren. Wichtig: Meist investieren Business Angels nur in Branchen, in denen sie sich auskennen – die Investitionsbeträge sind eher niedrig. mehr

Finanzierung von Start-Ups – eine Übersicht

Die Frage nach der Kapitalbeschaffung beschäftigt Start-Ups sowohl vor der Gründung, wenn es bspw. um die Finanzierung einer Erfindung geht, wie auch nach der Gründung, wenn das Jungunternehmen weiter wachsen möchte. Finanzierungsmöglichkeiten gibt es viele. Die wichtigsten stellen wir in den kommenden Blogreihe «Finanzierung von Start-Ups» vor. mehr

5 Gründe warum man einen Businessplan braucht

Am Anfang des eigenen Unternehmens steht die Geschäftsidee. Das Kernstück der Umsetzung ist ein ausgearbeiteter Businessplan, der Handlungsoptionen aufzeigt und die eigene Geschäftsidee kritisch reflektiert. Erfahren Sie in diesem Beitrag die 5 Gründe, warum man einen Businessplan braucht. mehr

Das Schweizer Startup „smallpdf“ tritt gegen Adobe an

Smallpdf ist eine der meist genutzten PDF-Bearbeitungsplattformen der Welt. Das Schweizer Startup zieht fünf Millionen Besucher pro Monat an und bietet Funktionen von Adobe Acrobat kostenlos an. mehr

PostFinance und STARTUPS.CH verlängern ihre Partnerschaft

PostFinance bleibt nach wie vor der exklusive Partner von STARTUPS.CH im Finanzbereich. mehr

Checkliste (Der Businessplan)

In der folgenden Übersicht sehen Sie zusammenfassend, wie der Business-Plan aufgebaut ist und was die einzelnen Punkte beinhalten. mehr

Finanzierung (Der Businessplan)

In diesem Kapitel geben wir Ihnen Ratschläge, worauf Sie bei einem Finanzierungsgesuch zuhanden des künftigen Kapitalgebers achten sollten und wie Sie die finanziellen Belange Ihrer Unternehmung planen und präsentieren können. mehr

Anhang (Der Businessplan)

Der Anhang enthält verschiedenste Informationen, die die Angaben im Businessplan ergänzen. Dadurch kann der Businessplan konkretisiert werden und detailliert aufgezeigt werden, was genau geplant ist. Im Anhang sind alle Informationen enthalten die nicht zur Bilanz gehören. mehr

Liquiditätsplan (Der Businessplan)

Nachdem der langfristige Finanzierungsbedarf aufgezeichnet worden ist, gilt es noch den kurzfristigen Finanzbedarf zu bestimmen. Denn viele Jungunternehmen scheitern nicht am fehlenden Kundenbedürfnis oder an ungenügender Langzeitplanung sondern an einem Liquiditätsengpass. Gute Auftragsbestände bringen Ihnen wenig, wenn Sie die fälligen Rechnungen und Löhne nicht bezahlen können. Deshalb sollte ein Liquiditätsplan erstellt werden. mehr

Plan-Kapitalflussrechnung (Der Businessplan)

Die Plan-Kapitalflussrechnung, auch Mittelflussrechnung genannt, erklärt den Umfang und die Gründe von Mittelzu- und Mittelabflüssen einer Periode. Die Kapitalflussrechnung eignet sich besonders gut für die Darstellung der finanziellen Konsequenzen von geplanten Investitions- und Finanzierungsvorgängen einer Unternehmung. mehr

Plan-Erfolgsrechnung (Der Businessplan)

In der Plan-Erfolgsrechnung werden die zukünftigen Aufwendungen und Erträge einander gegenübergestellt und der erwartete Unternehmungserfolg ermittelt. Aus der Plan-Erfolgsrechnung geht hervor, wie sich die Ertragssituation entwickeln wird. mehr

Plan-Bilanz (Der Businessplan)

Ein bedeutender Bestandteil der langfristigen Finanzplanung ist die Plan-Bilanz. Plan-Bilanzen verhelfen Kapitalgebern zu einem Überblick über die aktuelle und zukünftige Vermögens- und Eigenkapitalsituation der Unternehmung. mehr

Finanzplanung (Der Businessplan)

In diesem Abschnitt geht es hauptsächlich darum, die im Businessplan formulierten Unternehmungsziele und die getroffenen Annahmen (Planvarianten) in Zahlen auszudrücken. Daraus ergibt sich der konkrete Finanzierungsbedarf. Das Hauptziel der Finanzplanung besteht darin, aufzuzeigen, wie sich die finanzielle Situation des Unternehmens entwickelt, wenn alle Ziele planmässig erreicht werden. mehr

STARTUPS.CH-Schulungen jetzt auch in Basel, Bern und Winterthur

Auf Grund der grossen Nachfrage und des positiven Feedbacks auf die STARTUPS.CH-Schulungen in Zürich werden diese nun auch in Basel, Bern und Winterthur angeboten. mehr

Neu: Schulung für Firmengründer

STARTUPS.CH bietet Schulungen für Firmengründer in verschiedenen Städten der Schweiz an. Dabei lernen Sie das wichtigste zum Thema Firmengründung und Selbständigkeit. mehr